Die Deutsche Triathlon Union stellt sich vor

Die Deutsche Triathlon Union (DTU) ist der vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) allein zuständige und anerkannte Sportfachverband in Deutschland für Triathlon, Duathlon, Aquathlon und verwandte Multisportarten. Damit einher gehen eine Reihe von Aufgaben, denen der Dachverband mit Sitz in Frankfurt am Main im Sinne des Sports nachkommt.

Die grundsätzliche Verpflichtung der DTU besteht darin, den Triathlonsport in seinen verschiedenen Wettkampfformen, den Duathlon sowie abgewandelte Wettbewerbe des Ausdauermehrkampfs auf gemeinnütziger Grundlage zu fördern.

 

Zweitgrößter Verband der Welt

Die DTU hat sich in den vergangenen Jahren mit mehr als 55.000 Mitgliedern und rund 26.000 Startpass-Inhabern in circa 1.500 Vereinen sowie weiteren 270.000 Teilnehmern an den zahlreichen Sportevents zum zweitgrößten Triathlonverband der Welt entwickelt.

Rennformate entwickeln sich

Paratriathlon, Winter-Triathlon, Cross-Triathlon oder Cross-Duathlon sind mittlerweile fest im Rennkalender etablierte Wettkämpfe, die auch steigende Teilnehmerzahlen verzeichnen.

Gepaart mit verschiedenen Streckenlängen, Wettkämpfen über die Sprint-, Kurz-, Mittel- und Lang-Distanzen, sowie Einsteigerangeboten über sogenannte „Volks-Distanzen“ ergibt sich eine mannigfaltige Vielfalt innerhalb der DTU-Sportarten.

 

 

 

Das Umfeld der DTU

National und international ist die Deutsche Triathlon Union fest in das Sportverbandswesen eingebunden.

Als deutscher Fachverband für Triathlon, Duathlon und verwandte Multisportarten ist die DTU auf internationaler Ebene Mitglied in der Europäischen Triathlon Union (ETU) und der Internationalen Triathlon Union (ITU), welche wiederum vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) als Olympischer Sportfachverband anerkannt wird.

Auf nationaler Ebene ist die DTU Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und damit alleiniger olympischer Spitzenverband für den Triathlon-Sport und Ausdauermehrkampf in Deutschland.

Das Fundament der Deutschen Triathlon Union bilden die 16 Landesverbände mit ihren mehr als 1.500 Vereinen und 55.000 Mitgliedern.

Tätigkeitsfelder der DTU

  • die Betreuung der Mitglieder
  • die Erstellung und Bewahrung von einheitlichen Regularien
  • die Sicherstellung eines sicheren und fairen Wettkampfbetriebs
  • die strukturelle Organisation und Förderung des Verbands- und Vereinswesens
  • das Angebot von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen
  • das Kampfrichterwesen
  • die Nachwuchsarbeit
  • der Einsatz im sportpolitischen Umfeld
  • die Arbeit auf internationaler Ebene mit dem europäischen und dem Weltverband
  • die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften
  • Koordination des olympischen Leistungssports
  • und vieles mehr...
DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben