Training & Tipps für Einsteiger

Die richtige Veranstaltung finden

Es gibt also ein breites Spektrum an Distanzen und Veranstaltungen, sowohl für Einsteiger als auch für Profis. Wer zum ersten Mal an einem Triathlon teilnehmen möchte, versucht sich am besten an einer der häufig auch bei kleineren Veranstaltungen angebotenen Super-Sprint-Distanz (z.B. 200 Meter Schwimmen, 5 km Radfahren, 1 km Laufen) oder Sprint-Distanz (500 Meter Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen), die mit ein wenig Training für jeden zu bewältigen ist oder startet gemeinsam mit einer Staffel, in der sich drei Athleten die Strecke teilen und jeweils nur eine der drei Disziplinen zurücklegen.

Über 600 Triathlon-Events finden mittlerweile jedes Jahr in Deutschland statt, somit sollte für jeden Interessierten eine passende Veranstaltung in Wohnortnähe stattfinden. Der DTU-Veranstaltungskalender bietet einen guten Überblick und Suchmöglichkeiten. Zum Wettkampf anmelden kann man sich meistens direkt über die Seite des Veranstalters. Dort findet man auch alle weiteren Informationen zu Startzeiten, Streckenführung etc.

Nützliche Kleinigkeiten für den ersten Triathlon

Neben dem oben genannten Mindestmaterial gibt es ein paar weitere nützliche Dinge, die einem beim Training und am Wettkampftag das erste Rennen erleichtern können. Beim Schwimmen kann eine Schwimmbrille helfen immer den Durchblick zu behalten und ein Handtuch in der Wechselzone, um sich vor dem Radfahren schnell abzutrocknen. Auch ein Startnummernband kann den Wechsel vereinfachen, da die Startnummer beim Radfahren auf dem Rücken und beim Laufen vorne getragen werden muss. Eine Sonnenbrille kann die Augen vor Wind und Sonne beim Radfahren und Laufen schützen.

Weitere nützliche Dinge sind auch auf unserer Checkliste zu finden.

 

 

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben