Training & Tipps für Frauen

Laufschuhe

Aufgrund der Anatomie und ihres Laufstils benötigen Frauen andere Schuhe als Männer. Sie haben eine andere Fußform, sind beweglicher, haben flexiblere Bänder und ihr Becken sinkt beim Laufen weiter ab. Die Wahl des richtigen Laufschuhs kann Verletzungen vorbeugen und den Spaß am Laufen erhöhen. Am besten lassen Sie sich im Fachgeschäft beraten.

Abwechslungsreich trainieren

Triathlon ist schön, lange Schwimm-, Rad- und Laufeinheiten können aber auch schnell langweilig werden. Bringen Sie Abwechslung in Ihr Trainingsprogramm! Probieren Sie doch einfach mal eine andere Route aus, variieren Sie das Tempo oder suchen Sie sich eine Trainingspartnerin. Zum Laufen können Sie sich auch Ihren MP3-Player mit Ihrer Lieblingsmusik mitnehmen.

Sport-BH

Gönnen Sie sich einen Sport-BH, der für alle drei Disziplinen geeignet ist. Selbst eine kleine Brust von Körbchengröße A bewegt sich bei jedem Laufschritt rund vier Zentimeter nach oben und unten, bei größerer Oberweite entsprechend mehr. Vor allem beim Laufen kann das Auf und Ab der Brust unangenehm oder schmerzhaft sein, ein guter Sport-BH hilft.

Das Ziel ist das Ziel

Diesen Spruch sollten sich vor allem Einsteigerinnen immer wieder ins Gedächtnis rufen und dabei nicht vergessen, dass der Spaß und die Herausforderung an erster Stelle stehen. Dabei gilt vor allem am Anfang „Weniger ist oft Mehr“, denn unter einer rasanten Steigerung der Trainingsumfänge leidet die Lust, das Verständnis der Familie und von Freunden und möglicherweise auch die Gesundheit. Durch Überbelastung kommt es zu Verletzungen und das große Vorhaben Triathlon scheitert schon nach wenigen Wochen.

Mit dem Partner trainieren?

Vor allem am Anfang kann es schwierig werden, mit Ihrem Partner zu trainieren, wenn dieser schon seit längerem Ausdauersport betreibt. Entweder er langweilt sich oder Sie überfordern sich, glücklich wird so keiner. Das gemeinsame Rad- oder Lauftraining sollten Sie erst mit mehr Erfahrung starten. Er macht dann einen langsame Einheit und Sie trainieren, fahren oder laufen ein wenig schneller. Oder vielleicht schon bald genau umgekehrt …

 

Mehr Tipps & Tricks für alle Einsteigerinnen und Einsteiger finden sie hier.

 

Weiterführende geschlechterspezifische Trainingsempfehlungen

(nach Schäfer, Nebel, Benz, 2009)

Gleiche Umfänge

Generell können und sollten Frauen im Training die gleichen (zeitlichen) Umfänge wie ihre männlichen Trainingskollegen absolvieren. Die zurückgelegte Strecke ist, bedingt durch die meist langsamere Geschwindigkeit, kürzer. Einige Experten vertreten auch die These, dass Frauen generell höhere Umfänge als Männer absolvieren sollten.

Athletiktraining

Aufgrund des im Vergleich zu den Männern weicheren Binde-Stützgewebes sollten Frauen mehr allgemein athletisches Training absolvieren, um eine hohe Rumpfstabilität zu gewährleisten und Verletzungen vorzubeugen.

Zyklus

Periodisierung, Umfang und Intensität des Trainings sollten Frauen mit regelmäßigem Menstruationszyklus genau abstimmen, um Trainingsreize optimal an die zyklusbedingten Hormonschwankungen und die daraus resultierenden Leistungsschwankungen anzupassen.

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben