Paralympics 2016

Viele Jahre hat unter anderem auch ITU-Präsidentin Marisol Casado dafür gekämpft. Am 10. September war es nun soweit. Die besten Paratriathleten kämpften bei den Paralympics in Rio de Janeiro zum ersten Mal um Gold, Silber und Bronze. Deutschland war mit zwei Athleten vertreten. Die wichtigsten News, Infos und Fakten zur paralympischen Triathlon-Premiere.


Die Athleten
 

Martin Schulz

Geburtstag: 17. März 1990

Heimverein: SC DHfK Leipzig

Paratriathlon seit: 2005

Startklasse: PT4 (stehend mit leichter Behinderung)

Größte Erfolge (u.a.): 1. Platz Weltmeisterschaften Sprint 2013/2014/2016

Facebook: Martin Schulz - Paratriathlon

 

Stefan Lösler

Geburtstag: 3. Januar 1985

Heimverein: GC Nendorf

Paratriathlon seit: 2014

Startklasse: PT2 (stehend mit schwerer Behinderung)

Größte Erfolge: 1. Platz Weltcup Besancon (FRA) 2015

                                 1. Platz WM Para-Crossduathlon Zittau 2014

Homepage: www.para-sports.de


Der Trainer

Tom Kosmehl

Geburtstag: 12. August 1979

"Martins Ziel ist die Goldmedaille. Dafür hat er in den vergangenen zwei Jahren fast alles geopfert. Er ist in guter Form, das hat er zuletzt mit seinem Sieg bei den Weltmeisterschaften gezeigt."

"Stefan gehört in seiner Startklasse zum erweiterten Kreis der Medaillenkandidaten. Er hat im vergangenen Jahr einen Riesensprung nach vorn gemacht."

 

 

Die Fakten

Distanzen 750 m Swim, 20 km Bike/ Handbike, 5 km Run/ Rennrollstuhl
Strecke


Schwimmen: Wasserstart, danach eine Runde gegen den Uhrzeigersinn in der Bucht von Copacabana
Rad und Lauf: komplett flacher Wendepunktkurs entlang der Uferpromenade

Ort Forte de Copacabana, Rio de Janeiro (BRA)
Startklassen PT1 (Handbike/Rennrollstuhl) | PT2 (schwere Behinderung) | PT4 (leichte Behinderung)
Startfelder 14  Athleten (PT4)  11 Athleten (PT2)
Startzeit 10. September 2016, 10.00 Uhr Ortszeit (15.00 Uhr MESZ)

 

 

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben