News: Buschhütten siegt (fast) auf der ganzen Linie

07.07.2015 09:42 von Oliver Kubanek

4. Wettkampf der 2. Bundesliga-Nord

Ganz im Zeichen der Reserveteams des EJOT Team Buschhütten stand der 4. Wettkampf der 2. Triathlon-Bundesliga Gruppe Nord am Wochenende in Carolinensiel.

Die Buschhüttener Herren holten nicht nur den Tagessieg, sondern besiedelten auch in der Einzelwertung das Podium. Ohne Podiumsplatz in der Einzelwertung blieben die Buschhüttener Damen. Theresa Baumgärtel (4.; 1:05:53-Stunden), Franziska Maschke (8.; 1:06.22) und Lea Mergerer (9.; 1:06:37) feierten durch die ausgeglichene Mannschaftsleistung aber den ersten Saisonsieg und übernahmen die Tabellenführung.

Mit Platzziffer 21 lag der Titelverteidiger knapp vor DLC Aachen (25) und Hannover 96 / TSV Bokeloh (26). Die Einzelwertung holte sich Henrike Herzog (1:05:25) von der 2. Mannschaft des Stadtwerke Witten Teams. Aachen festigte den dritten Rang, der bei dieser Konstellation zum Aufstieg in die Eliteliga berechtigt.

Das Herrenrennen lebte nicht unbedingt von der Spannung. Die Buschhüttener Tim Lange (1., 56:50-Minuten), Jonas Hoffmann (2.; 57:01), Felix Weiß (3.; 57:04) und Simon Weiß (6.; 57:13) waren eine Klasse für sich.

Auch der zweite Platz von Oliver Strankmann (7.; 57:20), Niclas Blez (11.; 57:47), Felix Reifenberg (12.; 57:47) und Michael Schubert (28.; 58:29) vom SSF Bonn Team artegic (58) war ungefährdet. Den dritten Rang sicherte sich die zweite Mannschaft von EBL Consulting KTT 01 (90). Durch den zweiten Platz festigen die Bonner auch in der Tabelle den Silberrang. Der Abschlusswettkampf steigt bereits am kommenden Wochenende in Grimma.

Text: Martin Wachhold

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben