News: DTU reist mit 92 Altersklassen-Athleten nach Genf

07.07.2015 11:02 von Marius Buhrdorf

Langes Triathlon-Wochenende bei der ETU EM über die Sprint- und Kurz-Distanz

Ab Donnerstag, den 9. Juli, werden in Genf die ETU Europameisterschaften über die Sprint- sowie die Kurz-Distanz für Age Grouper ausgerichtet. Die DTU Altersklassen-Nationalmannschaft wird mit dem in der bisherigen Saison größten Aufgebot von insgesamt 92 Athleten anreisen. Hinzu kommen fünf Paratriathleten, für die es über die Sprint-Distanz ebenfalls um den EM-Titel geht.  

Der DTU-Tross darf sich auf ein langes und vielseitiges Triathlon-Wochenende freuen. Nach der Eröffnungsfeier am Donnerstagabend wird am Freitag um 11.00 Uhr zunächst das Titel-Rennen der Altersklassen-Athleten über die Sprint-Distanz ausgerichtet. 53 Starter werden hierbei die deutschen Fahnen hochalten. Im vergangenen Jahr in Kitzbühel konnte man bei diesem Wettkampf insgesamt 13 Medaillen erringen, darunter vier Mal Gold, vier Mal Silber und fünf Mal Bronze. Von den damaligen Medaillengewinnern gehen mit Wolfgang Lierow (AK 70, Güstrow) und Ulrich Nikulla (AK 60, Detmold) zwei Europameister erneut an den Start. Auch die beiden Silbermedaillen-Gewinner Günther Hammele (AK 75, Elchingen) und Ralf Laermann (AK 55, Erkelenz) sowie die Drittplatzierte Maria Hivner (AK 30, Augsburg) sind mit von der Partie.

Ebenfalls am Freitag kämpfen die Paratriathleten gegen die europäische Konkurrenz über die Sprint-Distanz um die Plätze (16.00 Uhr). Und auch die fünf deutschen Starter machen sich berechtigte Medaillenhoffnungen. Allen voran Nora Hansel (PT 3) und Martin Schulz (PT 4), beide im vergangenen Jahr erfolgreich als Weltmeister in Edmonton und Europameister in Kitzbühel. Hinzu kommen die amtierenden deutschen Meister im Super-Sprint, Stefan Loesler (PT 2) und Simon Gänger (PT 3), sowie der mehrfache deutsche Meister Markus Häusling (PT1).

Nachdem am Samstag die Elite- und Junioren-Rennen auf dem Programm stehen, gehen am Sonntag ab 6:30 Uhr 54 DTU Altersklassen-Athleten über die Kurz-Distanz an den Start. Zwölf Medaillen, darunter fünf EM-Titel, einmal Silber und sechs Mal Bronze, standen bei der EM 2014 zu Buche. Von den letztjährigen Siegern stehen Margit Bartsch (AK 60, Rendsburg) und wiederum Ulrich Nikulla an der Startlinie. Der Detmolder ist einer von 15 deutschen Age Groupern, die sowohl über die Sprint- als auch über die Kurz-Distanz antreten werden.

Den kompletten Zeitplan des Rennwochenendes gibt es hier. Wir wünschen allen Teilnehmern ein tolles und ereignisreiches Wochenende mit einem großen deutschen Team bei besten Bedingungen. 

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben