News: Rückblick auf die ETU Cross-Triathlon-EM in Schluchsee

21.07.2015 10:47 von Marius Buhrdorf

Kathrin Müller muss Konkurrenz ziehen lassen/ DTU AK-Nati mit neun EM-Titeln

Als große Favoritin ging die Wahl-Freiburgerin Müller am Sonntag an den Start der ETU Cross-Triathlon Europameisterschaften in Schluchsee. Das Rennen begann gut für die Titelverteidigerin, denn sie ging als Erste aus dem Wasser und wechselte mit drei Minuten Vorsprung auf das Mountainbike. Auf dem zwei Mal zu absolvierenden Rundkurs durch den Hochschwarzwald war ihr das harte Programm der letzten Wochen allerdings anzumerken und sie musste die Konkurrenz vorbei ziehen lassen. Mit einer guten Laufleistung konnte sich Müller noch auf Rang vier kämpfen. Eine respektable Leistung zeigte Trainingspartnerin Rebecca Kaltenmeier. Beim Schwimmen noch fünf Minuten hinter der Spitze, konnte sie bei ihrem ersten Elite-Rennen auf dem Mountainbike Rang für Rang gutmachen und freute sich am Ende über den siebten Platz. Den EM-Titel sicherte sich Renata Bucher (SUI) vor Helena Erbenova (CZE) und Carina Wasle (AUT).

Beim Elite-Rennen der Herren war der Vorjahreszweite Arthur Forissier (FRA) siegreich. Ihm folgte Jens Roth aus Monzelfeld auf einem tollen zweiten Platz. Der dritte Rang ging ebenfalls an einen Deutschen. Malte Plappert sicherte sich neben der Bronze-Medaille auch den Titel in der U23-Wertung. Mit Andreas Theobald (5. Platz) und Felix Schumann (7.Platz) standen an diesem Tag zwei weitere deutsche Herren in den Top-Ten.

Auch Junioren vorne dabei

Bei den Junioren konnten zwei weitere Medaillen gewonnen werden. Raphael Schröder stand ganz oben auf dem Treppchen und ist Europameister. Jonas Held folgte dahinter auf dem zweiten Rang. Bei den Juniorinnen wurde Anna Pauline Saßerath Fünfte. 

DTU Altersklassen-Nationalmannschaft sammelt 28 Medaillen

Die deutschen Altersklassen-Athleten trumpften bei der Heim-EM mächtig auf. Mit neun EM-Titeln, zehn Silber- und neun Bronzemedaillen war man am Ende erfolgreichste Nation im Hochschwarzwald. Martin Schädle aus Freiburg (AK 25) war dabei schnellster Age Grouper des Tages und hätte mit seiner Zielzeit von 2:40:53 Stunden auch in der Elite-Wertung unter den Top-20 gestanden. Besonders beglückwünschen möchten wir an dieser Stelle Cristoph Gawens (AK 20, Memmingen) und Nadine Jackel (AK 30, Gelnhausen), die jeweils Bronze holen konnten. Beide hatten ihren Startplatz bei unserem Facebook-Gewinnspiel gewonnen und waren im ersten Rennen als DTU Altersklassen-Athleten direkt erfolgreich. 

Der Dachverband freut sich mit allen Startern und bedankt sich für die Repräsentation unserer Farben bei einem internationalen Highlight auf deutschem Boden.

Alle Medaillen-Gewinner der DTU Altersklassen-Nationalmannschaft im Überblick: 

Name Altersklasse Rang
Lars Holder AK 18 m Gold
Kristin Buser AK 20 w Bronze
Hannes Wolpert AK 20 m Gold
Christoph Gawens AK 20 m Bronze
Martin Schädle AK 25 m Gold
Thomas Kerner AK 25 m Bronze
Verena Eisenbarth AK 30 w Gold
Lisa Müller-Ott AK 30 w Silber
Nadine Jackel AK 30 w Bronze
Felic Saur AK 30 m Silber
Sven Müller AK 35 m Gold
Uwe Ullmann AK 35 m Bronze
Antje Fiebig AK 40 w Silber
Bettina Haas AK 45 w Gold
Barbara Alber AK 45 w Silber
Sandra Schwally AK 45 w Bronze
Jörg Schneider AK 45 m Bronze
David Lembrich AK 50 m Silber
Edith Herdt AK 55 w Gold
Petra Scholler AK 55 w Silber
Dorothea Sauter AK 55 w Bronze
Bernd Sauter AK 55 m Silber
Katrin Schulz AK 60 w Gold
Robert Mauch AK 60 m Silber
Wolfgang Döpper AK 60 m Bronze
Manfred Zoberbier AK 65 m Silber
Steffen Neuendorff AK 70 m Gold
Arnold Schnalke AK 70 m Silber 

 

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben