News: Triathlon-Europameisterschaft in Genf mit sieben deutschen Junioren

10.07.2015 12:30 von Oliver Kubanek

Deutsches Nachwuchs-Team peilt zwei bis drei Medaillen an

Mit einem zahlen- und leistungsmäßig starken Team tritt die Deutsche Triathlon Union bei den Junioren-Europameisterschaften in Genf an. Angeführt von Welt- und Europameisterin Laura Lindemann sowie Team-Europameister Lasse Lührs (beide Potsdam) werden insgesamt sieben Nachwuchs-Talente um Medaillen und gute Platzierungen kämpfen. Bundestrainer Thomas Möller freut sich auf die Rennen und hofft in den Einzel-Wettbewerben (Samstag, 11. Juli) und in der Mixed Team Relay (Sonntag, 12. Juli) auf zwei bis drei Medaillen.

„Lauras Ziel kann nur die Titelverteidigung sein“, so Möller, „und Lasse war im vergangenen Jahr als Jungjahrgang Vierter und peilt selbst eine Podest-Platzierung an.“ Zusätzlich zu den beiden hat der Bundestrainer bei den jungen Damen Lena Meißner, Charlotte Ahrens (beide Neubrandenburg) und Lisa Tertsch (Darmstadt) sowie bei den männlichen Talenten Linus Stimmel (Worms) und Marc Trautmann (Saarbrücken) nominiert. Zielstellung dieses Quintetts ist unisono ein Rang unter den ersten zehn, mit dem sich die Athleten für die Junioren-Weltmeisterschaft in Chicago im September empfehlen können. „Abhängig vom Rennverlauf, etwa einer Ausreißergruppe bei den Junioren, traue ich allen ein solches Resultat“, so Möller.

Lasse Lührs selbstbewusst und optimistisch

Einiges zutrauen tut sich auch Lasse Lührs. „Ich reise in sehr guter Form und mit Blickrichtung Podest nach Genf. Ich denke die stärksten Gegner werden Maxim Hueber-Moosbrugger und Lucas Jacobin aus Frankreich und der Youth Olympic Games Sieger aus Großbritannien Ben Dijkstra sein.“ Ebenso wie seine Teamkameradinnen und -kameraden war der 19-Jährige zur Vorbereitung zuletzt noch eine Woche im Trainingslager in Kienbaum. „Dieses Trainingslager war sehr gut und stimmt mich positiv. Zudem glaube ich, dass mir der eher schwere Radkurs aufgrund meines relativ geringen Gewichts entgegenkommt.“

Ärgste Konkurrentin von Lindemann wird die Französin Cassandre Beaugrand sein, mit der sich die junge Brandenburgerin seit Jahren um Medaillen und Titel „streitet“.

Staffel strebt die Titelverteidigung an

In der Staffel sind die deutschen Junioren Titelverteidiger. „Wir streben wieder Platz eins an“, gibt sich Möller auch für den Sonntag angriffslustig. Laura Lindemann wird vermutlich wegen des folgenden Heimrennens der Weltmeisterschafts-Serie in Hamburg (18. Juli) geschont.

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 069-677 205 17 oder 0178-1479833, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben