News: 2. Triathlon-Bundesliga Süd: Fujitsu-Team Neckarsulm übernimmt Tabellenspitze

28.06.2016 10:05 von Jan Sägert

Siegerehrung nach dem dritten Rennen der 2. Triathlon-Bundesliga Süd am Rothsee

Der dritte Wettkampf der 2. Triathlon-Bundesliga Süd stand im Zeichen des Fujitsu Team Neckarsulm. Nach zwei dritten Plätzen gelang den Männern um Dominik Sowieja am Rothsee mit Platzziffer 25 der überlegene Tagessieg. Die Neckarsulmer profitierten allerdings auch davon, dass die bisherigen Top-Teams, DSW Darmstadt (6.) und TuS Griesheim (13.), unter ihren Erwartungen und Möglichkeiten blieben. Folglich übernahm Neckarsulm mit 56 Punkten die Tabellenführung vor Darmstadt (55).

Totes Rennen zwischen Sowieja und Kraft

Das Rennen am Rothsee lebte besonders von der Spannung in der Einzelwertung. Nach 750 Metern Schwimmen, 19,5 Kilometern Radfahren und 5 Kilometern Laufen gab es ein dramatisches Finale.  Die ersten drei Athleten lagen innerhalb einer Sekunde (!). Der Neckarsulmer Dominik Sowieja und Fabian Kraft (Fahrrad Dresel Team TV 1848 Erlangen) lieferten sich ein „totes Rennen“ und überquerten nach 58:07 Minuten Schulter an Schulte die Ziellinie. Mit nur einer Sekunde Abstand wurde der Erlanger Philipp Stadter Dritter. Herausragend war die Laufleistung von Sowieja, der auf Kraft mehr als 30 Sekunden aufholte.

Für Neckarsulm waren zudem noch Lennart Faller (5., 58:15 Min.), Timo Hackenjos (9., 58:59 Min.) und Julian Beuchert (10., 59:08 Min.) am überlegenen Teamerfolg beteiligt. Mit Platzziffer 58 kamen Sebastian Neef (6., 58:38 Min.), Julian Sterner (8., 58:56 Min.), Philipp Grötsch (13., 59:21 Min.) und Marchela Kunzelmann (32., 1:00:32 Std.) mit Iron Tri-Zone Tristar Regensburg ungefährdet auf den zweiten Rang. Trotz der Top-Resultate von Fabian Kraft und Philipp Stadter reichte es für Erlangen (Platzziffer 76) „nur“ zum dritten Rang. Lukas Schmidt (27., 1:00:20 Std.) und Michael Pietzonka (45., 1:01:53 Std.) kamen mit deutlicher Verspätung ins Ziel.

Den dritten Platz mussten sich die Erlanger sogar noch mit dem Triteam Kunzmann SSKC Aschaffenburg teilen. Marcel Bischof (15., 59:26 Min.). Johannes Hinterseer (18., 59:39 Min.), Felix Hohm (20., 59:49 Min.) und Bastian Glockshuber (23., 1:00:04 Std.) traten als geschlossenes Team auf.

Der nächste Wettkampf steht am 24. Juli in Tübingen auf dem Programm.

Text: Martin Wachold

Alle Ergebnisse der 2. Triathlon-Bundesliga Süd finden Sie hier

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben