News: Zwei auf einen Streich: 5. DTU-Fortbildungswochenende am 15./16. Oktober

16.08.2016 14:18 von Jan Sägert

Schon zum 5. Mal lädt die DTU in diesem Jahr zu ihrem beliebten Fortbildungswochenende mit Leistungssport- und Anti-Doping-Tag

Ein kleines Jubiläum feiert die DTU Mitte Oktober in Frankfurt am Main. Schon zum fünften Mal findet am 15. und 16. Oktober 2016 in den Konferenzräumen der Lindner Hotel & Sports Academy das beliebte und erneut hochkarätig besetzte DTU-Fortbildungswochenende statt. Stammgäste der vergangenen Jahre wissen: Los geht’s am Samstagmorgen mit dem Leistungssporttag. Seinen Höhepunkt findet die Veranstaltung dann am Sonntag mit dem mittlerweile auch über die Grenzen der Triathlon-Szene hinaus bekannten und wichtigen Anti-Doping-Tag, der in diesem Jahr sogar schon in seine sechste Runde geht.

Olympia-Analysen beim Leistungssport-Tag

Eröffnet wird der diesjährige Event von Prof. Dr. Arndt Pfützner, dem langjährigen Chef des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaft in Leipzig und aktuellen DTU-Vizepräsidenten. Es folgen Vorträge von Sabine Pöller (Leipzig) und DTU-Paratriathlon-Chefcoach Tom Kosmehl, die den Olympiazyklus 2016 fundiert analysieren werden. Dr. Thomas Moeller, DTU-Bundestrainer Nachwuchs, befasst sich im Anschluss mit Aspekten des Nachwuchstrainings und stellt dabei die Olympischen Spiele von Tokio 2020 in den Fokus. Als weiterer Referent hat sich unter anderem Christoph Großkopf (Bonn) angekündigt. Der Sportwissenschaftler und Lehrbeauftragte an der DSHS in Köln beleuchtet in seinem Vortrag das High Intensity Training (HIT), ein Trainingskonzept aus dem Kraftsport, das zunehmend im Ausdauersport eingesetzt wird.


Talkrunde „Zwangsdoping in der DDR“

Unter der Überschrift „Doping und Ethik“ steht am Sonntag der 6. Anti-Doping-Tag, wie gewohnt geleitet vom Anti-Doping-Koordinator der DTU, Volker Oelze (Northeim). Moderiert von ZDF-Sportmoderator Wolf-Dieter Poschmann und Journalist Ralf Meutgens ist dieses Mal eine Talkrunde zum Thema „Zwangsdoping in der DDR“ sowie eine weitere unter dem Motto „Siegen durch Betrügen?“ geplant. Als Gäste werden unter anderem die frühere DDR-Leichtathletin Heike Knechtel, der geständige BRD-Doper und Diskuswerfer Alwin Wagner sowie der frühere Radprofi Rolf Järmann (Schweiz) erwartet. Weitere Referenten: Prof. Dr. Elk Franke (Berlin) und Prof. Dr. Anne Jakob (Neu-Isenburg). Erstmals ist 2016 auch ein besonderes Angebot für Jugendliche im Programm. Im Rahmen eines Anti-Doping-Workshops sollen junge Sportler für das Thema interessiert und sensibilisiert werden.

Die Anmeldung für das 5. DTU-Fortbildungswochenende ist bis zum 1. Oktober geöffnet. Buchbar sind die beiden Einzelveranstaltungen oder das Gesamtpaket unter dtu-info.de im Bereich Aus- und Fortbildung. Außerdem wichtig: A- und B-Trainer können mit der Teilnahme am DTU-Fortbildungswochenende ihre Lizenzen verlängern. Auch für C-Trainer ist dies nach Rücksprache mit dem jeweiligen Landesverband in vielen Fällen möglich. Wer beim Anti-Doping-Workshop für Jugendliche dabei sein will, findet die wichtigsten Informationen im Bereich der Deutschen Triathlonjugend.

Hier geht's zur Anmeldung

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben