News: ITU-Kongress in Madrid: Alfred Lipp erneut ins Paratriathlon Committee gewählt

13.12.2016 14:46 von Jan Sägert

Wiedergewählt: Seit vielen Jahren kämpft Alfred Lipp mit Herzblut für den Paratriathlon in Deutschland und der Welt (Foto: IPC)

Der DTU-Paratriathlon-Beauftragte Alfred Lipp gehört auch in den nächsten vier Jahren dem wichtigsten Gremium im internationalen Paratriathlon an. Beim 29. Kongress der International Triathlon Union (ITU) wurde der 51-Jährige am vergangenen Wochenende erneut in das siebenköpfige ITU Paratriathlon Committee gewählt, das die Entwicklung des Triathlons für Sportler mit Behinderung in den vergangenen Jahren maßgeblich bestimmt hat. Der zweifellos größte Erfolg war, den Paratriathlon ins Programm der Paralympics zu holen. In Rio de Janeiro (BRA) waren die Paratriathleten erstmals Teil der paralympischen Familie. Neben Lipp sicherten sich zwei Kanadier sowie je ein US-Amerikaner, Italiener, Niederländer und Japaner einen Platz in dem Gremium.

Erste Aufgabe: Startklassen für 2017

Bereits im Januar will das ITU Paratriathlon Committee seine Arbeit aufnehmen. Zunächst sollen dann die internationalen Klassifizierungen und Startklassen für die Saison 2017 erarbeitet und beschlossen werden. Für Lipp ist die erneute Wahl ein wichtiges Zeichen. "Meine Arbeit im ITU Paratriathlon Committee hilft uns bei nationalen Entwicklung sehr, denn ich habe immer einen kleinen Wissensvorsprung", so der Burghauser, der früher selbst als Paratriathlet aktiv war.

ITU-Präsidentin Casado startet in dritte Amtszeit

Bereits in ihre dritte Amtszeit startet ITU-Präsidentin Marisol Casado. Bei ihrem Heimspiel in Madrid wurde die Spanierin, die seit 2008 die Geschicke des Triathlon-Weltverbands lenkt, für weitere vier Jahre an die Spitze der ITU gewählt. "Danke, dass Sie an meine Visionen und meine Führungskraft glauben", rief Casado dem Kongress zu. Sie wolle gemeinsam mit ihrem Team alles dafür tun, den Triathlon weiterzuentwickeln und seine Bekanntheit zu steigern. IOC-Präsident Dr. Thomas Bach würdigte die alte und neue ITU-Präsidentin in seiner Rede vor dem Kongress und hob insbesondere Casados Engagement für den Paratriathlon hervor.

 

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben