News: Triathlondeutschland unterwegs – Zell am See, Stockholm, Vichy – 26./27. August

25.08.2017 11:40 von Jonas Konrad

Justus Nieschlag startet nach seinem 15. Platz in Hamburg am Samstag beim WTS-Rennen in Stockholm. Foto: Jo Kleindl

Hochklassige Events und stark besetzte Starterfelder warten auf die deutschen Triathletinnen und Triathleten am Wochenende, u.a. in Österreich, Schweden und Frankreich.

WTS Stockholm, Schweden, 26. August

Der alte und neue DTU Deutsche Meister auf der Sprint-Distanz, Justus Nieschlag, geht am Samstag beim World Triathlon Stockholm in Schweden an den Start. Über die Kurz-Distanz wird Nieschlag es u.a. mit dem Spanier Mario Mola, Jonathan Brownlee (GBR) und dem starken Südafrikaner Henri Schoeman aufnehmen müssen.

Hier geht’s zum Interview mit Justus Nieschlag.

Ironman 70.3 Zell am See, Österreich, 27. August

Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen kommen die Favoriten auf den Sieg in diesem Jahr aus Deutschland. Neben Nils Frommhold haben auch der Bayreuther Andreas Dreitz sowie Boris Stein ihr Kommen angekündigt, sodass an der Spitze mit einem spannenden Kampf um die Podiumsplätze zu rechnen ist. Weitere deutsche Athleten, die im Profifeld über die Mittel-Distanz gemeldet haben, sind u.a. Markus Liebelt, Markus Hörmann, Dennis Kruse, Nicolas Daimer, Michael Rünz und Marc Eggeling.

Bei den Damen wird Laura Philipp als Favoritin an den Start gehen. Doch auch hier ist die Konkurrenz mit Anja Beranek und den beiden Österreicherinnen Eva Wutti und Lisa Hütthaler groß. Aus Deutschland haben ebenfalls Annabel Diawuoh und Carolin Lehrieder gemeldet.

Ironman 70.3 Vichy, 27. August

Andi Boecherer wird mit der Startnummer 2 ins Rennen im Département Allier gehen und neben Christian Brader, Marcus Herbst und Dominik Sowieja die deutschen Farben in Frankreich vertreten. Neben Böcherer zählen auch der Belgier Frederik van Lierde, Ivan Risti (ITA) oder der Franzose Robin Moussel zu den Podiumsanwärtern. In der Damenkonkurrenz hat u.a. Franziska Bossow aus Deutschland gemeldet, Favoritinnen sind die Dänin Tine Holst und Carrie Lester (AUS).

Die hier vorgestellten internationalen Events und genannten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Berichterstattung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben