News: TRI-AKTIV Kids bewegt 4.000 Schülerinnen und Schüler

20.12.2017 14:21 von Jonas Konrad

Laura Lindemann, hier beim WTS-Rennen in Hamburg, ist Botschafterin des TRI-AKTIV Präventionsprogramms. Foto: Jo Kleindl

Das Präventionsprogramm TRI-AKTIV Kids geht 2018 in die nächste Runde. Mehr als 65 Schulen in Hamburg, Kiel, Oldenburg, Hannover, Frankfurt und Köln haben sich für die kostenfreien sportlichen Unterrichtseinheiten der BKK Mobil Oil beworben. Bereits am 16. Januar steht der erste von 400 Schulbesuchen in einer Hamburger Grundschule an.

Neben Laura Lindemann, die sich seit diesem Jahr als TRI-AKTIV Botschafterin dafür einsetzt, den Kindern und Jugendlichen Spaß und Freude am Ausdauersport zu vermitteln, werden auch erstmals Schulen aus Celle und dem Kreis Steinburg am Projekt teilnehmen. Damit wird TRI-AKTIV Kids im kommenden Jahr bis zu 4.000 Schülerinnen und Schüler im Rahmen des regulären Schulsports bewegen.

Seit 2016 kooperieren die BKK Mobil Oil und der Triathlon-Dachverband im Bereich Prävention und Gesundheit. Ziel des TRI-AKTIV Kids Programms ist es, mit dem gesunden Mix aus Schwimmen, Radfahren und Laufen schon früh die Grundlagen für ein bewegtes und gesundes Leben zu legen. Zusätzlich soll die Sportart Triathlon als attraktive und sinnvolle Ergänzung des Sportunterrichts verankert werden. Je nach Jahrgangsstufe halten die 35 qualifizierten Triathlontrainer bis zu acht Doppelstunden á 90 Minuten in den einzelnen Schulklassen ab.

Daneben werden auch die TRI-AKTIV Klassenreisen wieder ein fester Bestandteil des Programms sein. Bis zu zehn Schulklassen können an der Jugendherberge Bad Sachsa eine ganze Woche Triathlon unter Anleitung lizensierter Coaches erleben.

Mehr Informationen zum TRI-AKTIV Kids  Programm gibt es hier oder unter www.bkk-mobil-oil.de/triaktiv.

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben