News: 2. Triathlon-Bundesliga Süd: Bergfest am Rothsee, München will den Hattrick

22.06.2017 10:12 von Jan Sägert

Bergfest in der 2. Triathlon-Bundesliga Süd - die Party steigt dieses Wochenende am Rothsee (Foto: H. Kohlhaas/www.ingokutsche.de)

Das dritte von fünf Rennen der Saison steigt am kommenden Wochenende in der Triathlonregion Rothsee. Nach dem Auftakt in Trebgast und dem Einzelrennen am Darmstädter Woog sind am Samstag im Landkreis Roth ebenfalls Einzelkämpfer gefragt – und zwar über die Distanz von 750 Metern Schwimmen, 19,5 Kilometer Radfahren und fünf Laufkilometern. Als Tabellenführer reisen die Damen vom MRRC München und das REA Card Triathlon Team TuS Griesheim zum Bergfest. Die 28 Ladies werden um 14:50 Uhr ins Rennen geschickt, die Herren folgen eine Stunde später.

Damen: Holt München den Hattrick?

Angeführt von seinen beiden Topathletinnen Johanna Ahrens und Janina Lorenz – Siegerin in Trebgast – geht das Damen-Quartett des MRRC München an den Start. Gemeinsam mit Sophie Lingelbach und Louisa Omoruyi wollen die Siegerinnen von Trebgast und Darmstadt auch das dritte Saisonrennen für sich entscheiden. Das Kiwami Team Erlangen könnte das verhindern, denn Teamchef Heinz Rüger kann am Rothsee auf Tanja Neubert, die Siegerin des Rennens in Darmstadt bauen. Zudem sollen Theresa Neukam, Ella Schmidt und Sofia Warter Rubio für den ersten Saisonsieg des jungen Teams sorgen. Nach zwei Podiumsplätzen dürften die Damen von Tristar Regensburg ebenfalls wieder vorn mitmischen.

Herren: Darmstadt, Griesheim und Heidelberg auf Augenhöhe

Bei den Herren standen in Trebgast und Darmstadt vor allem drei der 14 Teams im Fokus, die sich die Podiumsplätze jeweils untereinander aufteilten. Das Quintett vom SV Nikar Heidelberg holte beim Auftakt etwas überraschend den Tagessieg und schaffte in Darmstadt als Dritter ebenfalls den Sprung unter die Top 3. Nach Platz drei beim Saisonstart schnappte das REA Card Triathlon Team Griesheim vor zwei Wochen den Gastgebern vom Triathlon Team DSW Darmstadt den Heimsieg weg. Schon in Trebgast hatten die Darmstädter den Tagestitel um die Winzigkeit von einer Platzziffer verpasst. Ein heißer Kandidat auf den Einzelsieg ist Fabian Kraft vom Puma Team TV Erlangen. Nach seinem Triumph in Trebgast wurde der Schwimmspezialist in Darmstadt Dritter.


Alle weiteren Infos zu den Teams sowie aktuelle Ergebnisse der 2. Triathlon-Bundesliga finden Sie hier.

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben