News: 2. Triathlon-Bundesliga Süd: MRRC-Damen erneut vorn, Griesheim schlägt Darmstadt

13.06.2017 15:28 von Jan Sägert

Das MRRC Triathlon Team setzt sich auch beim Ligarennen in Darmstadt durch.

Mit ihrem zweiten Sieg in Serie haben sich die Damen vom MRRC Triathlon Team am Woog in Darmstadt im Kampf um die Meisterschaft der 2. Triathlon-Bundesliga Süd eine glänzende Ausgangsposition gesichert. In ihrer Erfolgsformation von Trebgast war das Trio aus München am Sonntag erneut nicht zu schlagen. Bei den Herren drehte das REA Card Triathlon Team TuS Griesheim dagegen den Spieß um. Nach Platz drei beim Auftakt gelang dem Quartett aus Hessen in Darmstadt der erste  Saisonsieg.

Schuster hat die besten Beine

Im Wasser stellte zunächst wieder Fabian Kraft (Puma Team TV 48 Erlangen) seine Schwimmkünste unter Beweis. Nach 9:03 Minuten machte sich der Junior auf den Weg zum ersten Wechsel. In seinem Schlepptau: Tim Bräutigam (Aschaffenburg) und Felix Schwarz (Darmstadt). Doch wie schon in Trebgast reihten sich die schnellsten Schwimmer danach im großen Feld ein. Auf den 20 Radkilometern konnte sich keiner der 67 Athleten vorentscheidend absetzen. Der Tagessieg wurde also einmal mehr in den Laufschuhen ausgefochten. Hier hatte Paul Schuster dieses Mal die schnellsten Beine. Die drittbeste Laufzeit des Tages (16:20 Minuten) reichte, um nach 56:34 Minuten Philipp Weber (56:45 Min./Darmstadt) und Fabian Kraft (56:50 Min), den Sieger von Trebgast, auf die Plätze zwei und drei zu verweisen.

Schuster legte mit seinem starken Rennen auch den Grundstein für den Teamerfolg der Griesheimer. Mit den Plätzen vier, zwölf und 13 machten Dries Matthys, Marius Lau und Kristof Hendrickx alles klar. Das Triathlon Team DSW Darmstadt musste sich beim Heimspiel erneut mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Für Auftaktsieger Heidelberg reichte es am Woog immerhin noch zu Platz drei. Für den SSV Forchheim, in Trebgast dank Andreas Dreitz noch auf Rang fünf, endete der Renntag in Darmstadt auf dem 13. und damit vorletzten Rang.

Neubert souverän, MRRC-Mädels erneut stark

Bei den Ladies schwamm Karoline Degenhardt (Mey-Post-SV Tübingen) erneut in einer eigenen Liga. Nach 10:03 Minuten hatte sie wieder festen Boden unter den Füßen - und eine Loch von fast 30 Sekunden gerissen. Doch ohne weitere Unterstützung hatte Degenhardt auf den 20 Radkilometern keine Chance, ihre gute Ausgangsposition zu verteidigen. Eine kleine Gruppe um die Siegerin von Trebgast, Janina Lorenz, kam schließlich mit einem ordentlichen Polster zum zweiten Wechsel. Doch nicht Lorenz, sondern Tanja Neubert - von Erlangens Teamchef Heinz Rüger erstmals in dieser Saison nominiert - hatte sich ihre Kräfte am besten eingeteilt. Nach 1:05:39 Stunden gewann Neubert das Rennen am Woog vor Lorenz (1:05:56 Std.) und Degenhardt (1:05:58 Std.). 

Wie schon in Trebgast setzte sich auch in Darmstadt das ausgeglichenste Team in der Tageswertung durch. Mit den Plätzen zwei, fünf und sechs waren Janina Lorenz, Johanna Ahrens und Maria Paulig erneut nicht zu schlagen. Das Kiwami Team Erlangen um Tagessiegerin Tanja Neubert jubelte über Platz zwei, Tristar-Regensburg holte wie schon in Trebgast einen Podiumsplatz.

Das dritte von fünf Saisonrennen findet am 24. Juni am Rothsee statt.

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben