News: Paratriathlon 2018: DTU-Titelkämpfe in Hamburg, Viernheim und Wilhelmshaven

13.11.2017 10:50 von Jan Sägert

Fokussiert in die neue Saison: Paralympics-Champion Martin Schulz (Foto: DTU/Jo Kleindl)

Nach den Wettkampfplänen für die Jugendlichen und den Leistungssport-Kader steht nun auch der Rennkalender 2018 für die Paratriathleten der Deutschen Triathlon Union weitestgehend fest. Drei erfahrene Gastgeber richten die nationalen Meisterschaften über die Sprint-, Supersprint- und Mittel-Distanz aus. Mit einem Interessenten für die DM über die Kurz-Distanz sind die DTU-Verantwortlichen noch in finalen Gesprächen.

Start am Chiemsee, Finale in Viernheim

Im Rahmen des Chiemsee Triathlon soll am 23. Juni die DM-Saison der Paratriathleten mit den Rennen über die olympische Distanz beginnen. Eine finale Entscheidung steht hierzu aber noch aus. Die Medaillen auf der Sprint-Distanz werden auch 2018 wieder im Rahmen des Hamburg Wasser World Triathlon auf dem Rathausmarkt der Hansestadt vergeben. Termin ist Samstag, 14. Juli. Vier Wochen später, am 12. August, stehen die Deutschen Meisterschaften über die Mittel-Distanz an - traditionell finden diese am Wochenende des NordseeMan in Wilhelmshaven statt. Viernheim begrüßt am 26. August (Sonntag) dann alle Paratriathleten, die auf der Supersprint-Distanz um Gold, Silber und Bronze kämpfen möchten.

Paratriathlon World Cup und ITU World Series 2018

International fällt der erste Startschuss der Paratriathlon-Saison bereits im Februar 2018. Im australischen Devonport findet am 17. Februar der erste von insgesamt sechs ITU Paratriathlon World Cups statt. Die im vergangenen Jahr eingeführte ITU World Paratriathlon Series besteht 2018 aus vier Rennen. Nach dem Auftakt am 12./13. Mai in Yokohama (JPN) geht es für Martin Schulz (Leipzig) und seine Kollegen nach Iseo (ITA), Edmonton (CAN) und schließlich zum Finale nach Gold Coast (AUS).

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben