News: Triathlondeutschland unterwegs - Rotterdam und Davos - 14.-17. September

15.09.2017 10:04 von Jonas Konrad

Das Wochenende steht ganz im Zeichen der ITU Weltmeisterschaften über die Kurz- und Sprint-Distanzen in Rotterdam. Daneben haben einige Triathleten ihren Start bei der Erstauflage des Challenge Davos Festivals angekündigt.

ITU Weltmeisterschaften Rotterdam, Niederlande, 14.-17. September

Beim Grand Final der World Triathlon Series wird Laura Lindemann am Samstag gegen die besten Triathletinnen der Welt antreten. Favoritin auf den Sieg an der niederländischen Küste sowie den WM-Titel 2017 ist Titelverteidigerin Flora Duffy aus Bermuda.

Daneben gehen auch viele weitere deutsche Athletinnen und Athleten in Rotterdam an den Start. Martin Schulz, Stefan Lösler, Maike Hausberger, Max Gelhaar und Lena Dieter werden bereits heute Vormittag die Titelrennen mit den Wettbewerben der Paratriathleten eröffnen. Am Nachmittag starten Lena Meißner, Michelle Braun und Bianca Bogen bei den Juniorinnen, Lasse Priester und Jonas Breinlinger werden am Abend das U23-Rennen in Angriff nehmen.

Morgen wird dann das Junioren-Trio Tim Hellwig, Tim Siepmann und Moritz Horn um Edelmetall kämpfen, Sophia Saller wird Deutschland im Rennen der U23-Damen vertreten. Zum Abschluss der Weltmeisterschaften finden am Sonntag die Wettbewerbe der Age-Grouper über die Sprint- und Kurz-Distanz mit über 100 Athletinnen und Athleten der DTU-Altersklassen-Nationalmannschaft statt.

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg und verletzungsfreie Wettkämpfe in Rotterdam. Die aktuellen Zeitpläne und Ergebnisse findet ihr unter www.triathlon.org

Challenge Davos Festival, Schweiz, 16.-17. September

Bei der Premiere des Challenge Davos Festival im Schweizer Kanton Graubünden haben acht deutsche Triathletinnen und Triathleten im Elitefeld für das Rennen über die Mittel-Distanz gemeldet. Lena Berlinger, Kathi Wolff, Simone Hofman, Florian Angert, Henry Beck, Malte Plappert, Martin Diebold und Julian Erhardt stehen auf der Startliste.

Wer allerdings die Reise in die Schweiz wirklich antreten wird ist noch unklar: Aufgrund der Wetterverhältnisse ist die Durchführung des Triathlons fraglich.

Die hier vorgestellten internationalen Events und genannten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Berichterstattung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben