News: Haug triumphiert in Dubai, Clavel wird Vierter

02.02.2018 12:42 von Eva Werthmann

Anne Haug bejubelt ihren Sieg in Dubai (Foto: Getty Images for Ironman)

Anne Haug (Bayreuth) hat ihre Erfolgsserie auf der Mittel-Distanz fortgesetzt. Am Freitag (2. Februar) triumphierte die 35-Jährige beim Ironman 70.3 in Dubai dank einer überragenden Laufleistung. Nach dem Umstieg auf die Mittel-Distanz in 2017 war es im dritten Rennen bereits der zweite Sieg.

Beim Schwimmen verlor die Olympiateilnehmerin von Rio erwartungsgemäß knapp zwei Minuten auf die starke Britin Holly Lawrence. Beim Radfahren kamen jedoch nur noch 90 Sekunden dazu – in Bahrain im vergangenen November waren es noch mehrere Minuten – und so ging Haug gemeinsam mit Ellie Salthouse (AUS) als Dritte auf die Laufstrecke.

Dort beeindruckte die Kurzdistanz-Vizeweltmeisterin von 2012 mit ihrer Laufstärke die Konkurrenz und überholte die führende Lawrence bereits nach zehn Kilometern. Mit fast fünf Minuten Vorsprung und einer überragenden Halbmarathon-Zeit von 1:14:11 Stunden gewann Haug schließlich das Rennen vor Sarah Lewis (GBR) und Lawrence.

Clavel wird Vierter

Bei den Männern erreichte Maurice Clavel (Freiburg) in einem hochklassigen Feld den starken vierten Platz. Erst kurz vor Schluss musste er den Schweizer Ruedi Wild vorbeiziehen lassen. Das Rennen wurde von Alistair Brownlee (GBR) dominiert, der auf dem Rad innerhalb von nur 22 Kilometern 80 Sekunden Vorsprung auf seine Konkurrenten herausfuhr. Rund vier Minuten vor seinen Verfolgern stieg der zweimalige Olympiasieger  schließlich vom Rad. Bis ins Ziel kamen weitere zweieinhalb Minuten dazu. Wilds Landsmann Sven Riederer wurde Zweiter.

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben