News: Weiterbildung: Kampfrichter und DCOs tagen in Frankfurt

06.02.2018 08:14 von Jan Sägert

15 Jahre voller (Kampfrichter)-Einsatz: Uwe Euskirchen wurde in Frankfurt verabschiedet (Foto: DTU/ Dennis Sandig)

Weniger als drei Monate vor den ersten DTU Deutschen Meisterschaften der Saison in Alsdorf haben sich die Bundeskampfrichter sowie Dopingkontrolleure der Deutschen Triathlon Union auf das Wettkampfjahr 2018 "eingeschworen". In Frankfurt kamen am vergangenen Wochenende 42 Bundeskampfrichter (plus vier Vertreter aus den Landesverbänden) sowie 19 sogenannte DCOs (Doping Control Officers) zur jährlichen Weiterbildung zusammen.

Rückblick, Ausblick und eine Auszeichnung 

Unter der Leitung von Bundeskampfrichter-Obmann Holger Wackerhage und der Technischen Kommission (TK) - darunter DTU-Neuzugang Bela Varga - sowie DTU Vizepräsident Kampfrichter- und Veranstaltungswesen, Rainer Jung, wurde zunächst Uwe Euskirchen (Bad Schwartau) aus den Reihen der Bundeskampfrichter verabschiedet. Der Präsident der Schleswig-Holsteinischen Triathlon Union war seit 2002 als Bundeskampfrichter im Einsatz. Sowohl Wackerhage als auch Jung dankten Euskirchen ausdrücklich für sein unermüdliches Engagement.

Im Mittelpunkt der Weiterbildung standen neben aktuellen Änderungen in der Kampfrichter-, Sport- und Veranstalterordnung (KrO, SpO und VaO), der Bericht des TK-Vorsitzenden Helmut Menger, ein Rückblick auf die nationalen und internationalen Einsätze von DTU-Kampfrichtern sowie ein Exkurs zum Thema Doping. Als weiterer wichtiger Punkt wurde am Nachmittag die Saisonplanung 2018 besprochen.

DCO-Weiterbildung mit Longrée und Thieme

Auch die DTU-Dopingkontrolleure (DCOs) bereiten sich derzeit intensiv auf die Wettkampfsaison und deren Herausforderungen vor. Anti-Doping-Koordinator Volker Oelze (Northeim) hat mit dem Essener Rechtsanwalt Dr. Sebastian Longrée und dem Leiter des Dopingkontrolllabors Kreischa (IDAS), Detlef Thieme, hochkarätige Referenten geladen. Longrée beleuchtete das Thema "Eine Kontrolle wird abgelehnt" aus juristischer Sicht. Thieme gab interessante Einblicke in die Arbeit an einem der renommiertesten Dopingkontrolllabore der Welt. Ein Rückblick auf 2017 und der Ausblick Richtung Wettkampfsaison 2018 rundeten die Weiterbildung der DCOs ab.

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben