Struktur

Die Jugendarbeit des Verbandes lässt sich grundsätzlich in zwei Ausrichtungen unterteilen. Neben dem breitensportlichen Ansatz, der vorwiegend von der Deutschen Triathlonjugend verfolgt wird, fördert die Deutsche Triathlon Union gezielt den Leistungssport im Nachwuchsbereich. Die nachfolgende Aufstellung erklärt die Unterschiede zwischen den beiden Bereichen.

Deutsche Triathlonjugend


Ausrichtung

Jugendbildungsarbeit im Breitensport


Fördermittel des Bundes

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend


Aufgabe

Steigerung des Bekanntheitsgrades der Sportart im Kindes- und Jugendalter. Schaffung von Angebotsformen zur Stärkung der Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen.


Zielgruppe

Kinder und Jugendliche der Triathlonvereine sowie junge Menschen, die sich noch keiner Sportart zugehörig fühlen bzw. sportlich aktiv sind und sich weiter ausprobieren möchten.


Angebote

Aktivitäten für Kinder und Jugendliche mit und ohne Vereinszugehörigkeit, Fortbildungen für Lehrkräfte und Multiplikatoren, Lehrmaterialien für Schule und Verein, Angebote für junge Engagierte als Einstieg in das Ehrenamt.

DTU Nachwuchs-Leistungssport


Ausrichtung

Förderung des Leistungssports


Fördermittel des Bundes

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat


Aufgabe

Förderung der bereits im Triathlon verankerten AthletInnen über Landes- und Bundeskaderstrukturen zur langfristigen Steigerung der Leistungsfähigkeit mit dem Ziel der späteren Teilnahme an nationalen und internationalen Meisterschaften sowie Olympischen Spielen.


Zielgruppe

Kinder und Jugendliche der Triathlonvereine sowie junge Menschen, die sich noch keiner Sportart zugehörig fühlen bzw. sportlich aktiv sind und sich weiter ausprobieren möchten.


Angebote

Trainingslager/Lehrgänge, Sichtungswettkämpfe (DTU Triathlon Jugendcup) sowie DTU Deutsche Meisterschaften Triathlon Jugend & Junioren, Aus- und Fortbildung von TrainerInnen.

Organe der Deutschen Triathlonjugend