Welche Distanzen gibt es?

Im Triathlon gibt es grundsätzlich fünf verschiedene Distanzen. Für dich hat das den Vorteil, dass du dir die Distanz heraussuchen kannst, die deinem Leistungsniveau am ehesten entspricht.

Die Super-Sprintdistanz

Bei der kürzesten aller Triathlon-Distanzen sind die Teilnehmer oft weniger als eine Stunde unterwegs. Geschwommen wird zwischen 200 und 400 Metern - oft im Schwimmbad. Die anschließende Runde auf dem Rad ist zwischen 5 und 10 Kilometer lang, bevor 1 bis 2,5 Kilometer gelaufen werden. Die Super-Sprintdistanz eignet sich hervorragend für Sportlerinnen und Sportler, die in die Sportart hineinschnuppern wollen, um einen ersten Eindruck vom Triathlon zu gewinnen.

Die Sprintdistanz (Volkstriathlon)

Als klassische Einsteigerdistanz gilt jedoch die Sprintdistanz: 500/750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen sind für normal trainierte Sportlerinnen und Sportler gut zu schaffen. Je nach Tempo sind die Athletinnen und Athleten zwischen anderthalb und zwei Stunden unterwegs. Ein weiterer Vorteil: Häufig findet das Schwimmen im Becken statt, sodass sich die Einsteiger noch nicht in ein offenes Gewässer wagen müssen. Übrigens: Die Wettkämpfe der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga werden ebenfalls über die Sprintdistanz ausgetragen.

Die Kurzdistanz (Olympische Distanz)

Die Kurzdistanz, die auch bei den Olympischen Spielen und in Rennen der World Triathlon Series (WTS) absolviert wird, erfordert in jedem Fall eine intensive Vorbereitung. Denn für die 1,5 Kilometer Schwimmen ist eine sichere Schwimmtechnik von Nöten. Auch der Wechsel von 40 Kilometer Radfahren zu 10 Kilometer Laufen belastet die Muskulatur – und erfordert vorab ein gezieltes Training. Dennoch ist auch die Kurzdistanz mit der richtigen Vorbereitung für Einsteiger gut zu bewältigen. Anfänger sollten etwa mit drei bis vier Stunden Wettkampfzeit rechnen.

Die Triathlondistanzen im Überblick

Die Distanzen Schwimmen Radfahren Laufen
Super-Sprintdistanz 0,25-0,5 km 6,5-13 km 1,7-3,5 km
Sprintdistanz bis zu 0,75 km bis zu 20 km bis zu 5 km
Kurzdistanz 1,5 km 40 km 10 km
Mitteldistanz 1,9-3 km 80-90 km 20-21 km
Langdistanz 1-4 km 100-200 km 10-42,2 km

Die Mitteldistanz

Diese Triathlon-Distanz schließt die große Lücke zwischen der Kurz- und der Langdistanz. Es handelt sich um die jeweils halben Strecken der Langdistanz. Konkret bedeutet das: 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und einen abschließender Halbmarathon. Profis brauchen dafür unter vier Stunden, Hobby-Starter sind zwischen fünfeinhalb bis siebeneinhalb Stunden unterwegs.

Die Langdistanz

Die Triathlon-Langdistanz ist für viele Triathleten die ultimative Herausforderung. Bewältigt werden müssen 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und zum Schluss ein Marathon. Für eine solche Extrembelastung ist jahrelanges, zeitintensives Training nötig. Die aktuelle Weltbestzeit des Deutschen Jan Frodeno beträgt 7:35:39 Stunden, aufgestellt beim Challenge Roth 2016. Der berühmteste Langdistanz-Triathlon ist der Ironman Hawaii. Seit 1978 werden dort jedes Jahr unter härtesten Bedingungen die Weltmeister gesucht.