Wann brauche ich einen Startpass?

Ein Startpass ist für dich als Einsteiger, der in die Sportart Triathlon reinschnuppern will, erst einmal nicht nötig. Für die meisten Wettkämpfe, vor allem für diejenigen, die sich an Anfänger richten, ist es keine Voraussetzungen, einen Startpass zu besitzen. Lizenzpflicht besteht im Normalfall erst ab der Olympischen Distanz. Es gibt aber auch Rennen in Deutschland, bei denen auf kürzeren Strecken eine Lizenz nötig ist.

Bei Wettkämpfen mit Lizenzpflicht kannst du in Deutschland auch ohne DTU-Startpass teilnehmen, indem du eine Tageslizenz löst. Die Tageslizenz ist zusätzlich zum Startgeld des Veranstalters zu bezahlen. Sie ist entweder im Rahmen der Anmeldung beim Veranstalter zu bezahlen oder beim Rennen vor Ort, nicht aber bei der DTU. Die Tageslizenz-Gebühr enthält eine Unfall- und Haftpflichtversicherung für Sportler ohne Startpass.

Wann empfiehlt sich ein Startpass?

Besitzt du einen Startpass, dann musst du keine Tageslizenzen mehr für Wettkämpfe lösen. Ab einer gewissen Anzahl an Teilnahmen an Wettbewerben (zum Beispiel drei Teilnahmen über die Olympische Distanz), ist es also eine Kostenersparnis. Ein Startpass ist beispielsweise Voraussetzung, um bei nationalen oder internationalen Meisterschaften oder in einem Liga-Wettkampf zu starten. Ein DTU-Startpass setzt die Mitgliedschaft in einem Verein voraus, der dem entsprechenden Landesverband angeschlossen ist. Es ist hier aber nicht erforderlich, dass der Club ein reiner Triathlonverein ist.

Der DTU-Basis-Startpass kostet je nach Landesverband jährlich zwischen 35 und 60 Euro. Jugendliche zahlen meistens etwas weniger. Viele weitere nützliche Informationen zum Startpass findest du hier (https://www.dtu-info.de/startpass/informationen.html). Wie du einen Startpass beantragen kannst, erfährst du hier (https://www.dtu-info.de/startpass/beantragung.html).