Welches Equipment brauche ich für einen Triathlon?

Von den Fotos und Videos von Rennen wie der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii sollte man sich als Triathlon-Anfänger nicht irritieren lassen. Dort sieht man super austrainierte Athleten mit Neoprenanzügen aus dem Wasser steigen, die sich auf mega teure Zeitfahrmaschinen schwingen, mit denen sie selbst Anstiege scheinbar mühelos hinaufgleiten, bevor sie sich dann bestens ausgerüstet auf die Laufstrecke begeben.

Eines ist für Triathlon-Anfänger ganz wichtig: Man muss nicht top austrainiert sein, um einen Triathlon zu absolvieren. Und man muss auch nicht super ausgestattet sein, um einen Triathlon zu absolvieren. Natürlich ist eine gewisse Grundfitness von Nöten. Was aber sicherlich nicht von Nöten ist: viel und teures Material.

Im Grunde genommen reichen für die Teilnahme an einem Triathlon fünf Dinge: eine Badehose oder Badeanzug, ein verkehrstüchtiges Fahrrad, ein Fahrradhelm, ein paar (Lauf-)Schuhe und ein T-Shirt. Alles andere ist: nice to have.

Eine Badehose/Badeanzug hat vermutlich jeder zu Hause. Und du wärst sicherlich nicht der erste Triathlet, der seine Premiere mit einer Badehose feiert, die er für zehn Euro in einem Discounter erworben hat. Und auch ein paar (Lauf-)schuhe besitzt sicherlich jeder. Dasselbe gilt für das Fahrrad. Dein Fahrrad muss kein Rennrad sein. Du kannst auch mit deinem 20 Jahre alten Drahtesel einen Triathlon absolvieren, so lange die Verkehrstauglichkeit gegeben ist.

Sicherlich macht es mit einem guten Rad mehr Spaß, weil du einfach schneller unterwegs bist. Aber ein gutes Rad kannst du dir immer noch gönnen, wenn du nach ein paar Triathlon-Teilnahmen merken solltest, dass Triathlon deine Sportart ist. Eines braucht ihr aber auf jeden Fall: Pflicht bei Triathlonveranstaltungen ist das Tragen eines Radhelms.

Weitere Informationen gibt es hier.