Corona-Updates

Seit ein paar Wochen finden in Deutschland wieder Triathlon-Wettkämpfe statt, unter Einhaltung der Corona-Vorgaben der Bundesländer und des DTU-Corona-Konzeptes. Welche Rennen dieses Jahr noch stattfinden, liest du hier.

Das Corona-Virus hat Deutschland weiter im Griff, auch wenn die Infiziertenzahlen mittlerweile zurückgehen und erste Lockerungen beschlossen worden sind. Wir wollen auf dieser Seite versuchen, einen Überblick über die Maßnahmen in den Bundesländern bezüglich des Sporttreibens zu geben. Zudem bündeln wir hier die News sowie weitere Dokumente und Ressourcen zu diesem Thema.

Hier eine Aufstellung der aktuell gültigen Verordnungen der Bundesländer:

BundeslandCorona-VerordnungAktuelles
Baden-Württemberg

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/neue-corona-verordnung-sport-ab-1-juli/

"Ab dem 1. August können insgesamt maximal 500 Sportlerinnen und Sportler sowie Zuschauerinnen und Zuschauer an Sportwettkämpfen bzw. Sportwettbewerben teilnehmen bzw. diese verfolgen. Dabei ist die zahlenmäßige Aufteilung zwischen Sportlerinnen und Sportlern und Zuschauerinnen und Zuschauern dem Veranstalter freigestellt. Diese Regelung gilt dann bis einschließlich 31. Oktober."
Bayern

https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/

https://www.bayern.de/wp-content/uploads/2020/05/200526-ministerrat.pdf

"Kontaktfreier Individualsport mit Abstand (z.B. Tennis, Leichtathletik, Golf, Segeln, Reiten (auch in der Halle) oder Flugsport) wird ab 11. Mai wieder zugelassen."
Kabinettsbeschluss vom 26. Mai: ab dem 8. Juni gilt u.a.
"Der Betrieb von Freibädern und von Außenanlagen von Badeanstalten [...] kann wieder aufgenommen werden."
"Der Outdoor-Trainingsbetrieb ist in Gruppen von bis zu 20 Personen zulässig."
"Der Wettkampfbetrieb für kontaktlos ausführbare Sportarten im Freien ist wieder zulässig."
Brandenburghttps://msgiv.brandenburg.de/msgiv/de/start/themen/gesundheit/oeffentlicher-gesundheitsdienst/informationen-zum-neuartigen-coronavirus/Sport- und Trainingsstätten dürfen unter Einhaltung der allgmeinen Abstands- und Hygienemaßnahmen wieder genutzt werden.
Das gilt ebenso für Freibäder oder sonstige Badeanlagen unter freiem Himmel."
Berlin

https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/

"(8) Der Wettkampfbetrieb in kontaktfreien Sportarten ist zulässig, soweit er im Rahmen eines Nutzungs- und Hygienekonzeptes des jeweiligen Sportfachverbandes stattfindet. Gleiches gilt für den Wettkampfbetrieb der übrigen Sportarten ab dem 21. August 2020. Für deren überregionalen Ligenbetrieb wird der Wettkampfbetrieb ab dem 15. August 2020 zugelassen. Der Wettkampfbetrieb für die Qualifikation zu bestehenden, überregionalen Pokalwettbewerben im Kontaktsport kann vor dem 15. August 2020 nur nach Genehmigung der für Sport zuständigen Senatsverwaltung erfolgen. Zuschauende sind unter Einhaltung der in § 6 festgeschriebenen Personenobergrenzen für zeitgleich Anwesende bei einer Veranstaltung, wobei die für den Spielbetrieb erforderlichen Personen bei der Berechnung der Personenobergrenze berücksichtigt werden, ab dem 21. August 2020 zulässig. Fan-Gesänge und Sprechchöre sind zu unterlassen. Die Schutz- und Hygienekonzepte von Veranstaltungsstätten können detailliertere Regelungen treffen.

(9) Schwimmbäder, Frei- und Strandbäder dürfen nur mit Genehmigung des örtlich zuständigen Gesundheitsamtes geöffnet werden."

Bremen

https://www.gesetzblatt.bremen.de/sixcms/detail.php?template=20_gesetzblatt_init_d&pfad=

Sport im Freien auf öffentlichen Sportanlagen und vereinseigenen Anlagen mit Mindestabstand 1,5m wieder möglich.
Die Ausübung von Sport in öffentlichen und nichtöffentlichen räumlich geschlossenen Sportanlagen (Indoorsport) wird unter der Maßgabe des Kontaktverbots nach § 5 Absatz 1 zugelassen.
Veranstaltungen unter freiem Himmel mit mehr als 1.000 Personen sind mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt.
Öffentliche und private Bäder öffnen wieder. Ab dem 15. Juni 2020 dürfen Bäder generell unter Einhaltung der Hygieneregeln wieder öffnen.
Hamburg

https://www.hamburg.de/allgemeinverfuegungen/

"(1) Soweit diese Verordnung nichts anderes bestimmt, sind Veranstaltungen mit einer Teilnehmeranzahl von mehr als 1000 Personen (Großveranstaltungen) untersagt. Großveranstaltungen, bei denen eine Kontaktverfolgung und die Einhaltung von Hygieneregelungen nicht möglich ist, sollen darüber hinaus mindestens bis zum 31. Oktober 2020 nicht stattfinden. (Satz 2 tritt mit Ablauf des 31. Oktober 2020 außer Kraft.)"

(3) Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen sind im Freien mit bis zu 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und in geschlossenen Räumen mit bis zu 650 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zulässig. Bei Veranstaltungen mit über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind im Schutzkonzept gemäß § 6 die Anordnung der festen Sitzplätze, der Zugang und Abgang des Publikums, die Belüftung, die sanitären Einrichtungen sowie die allgemeinen hygienischen Vorkehrungen detailliert darzulegen.

(4) Veranstaltungen ohne feste Sitzplätze sind im Freien mit bis zu 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und in geschlossenen Räumen mit bis zu 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zulässig. Erfolgt während der Veranstaltung oder in den Pausen ein Alkoholausschank, reduziert sich die Anzahl der zulässigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeweils um die Hälfte. In geschlossenen Räumen darf die Anzahl der auf der Veranstaltungsfläche anwesenden Personen eine Person je zehn Quadratmeter der Veranstaltungsfläche nicht überschreiten. "
Hessen

https://www.hessen.de/fuer-buerger/aktuelle-informationen-zu-corona-hessen

"Der Sportbetrieb ist in einem erweiterten Umfang gestattet. Der Trainings- und Wettkampfbetrieb ist unter Beachtung der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene sowohl als Individual-, als auch als Kontaktsport möglich. Zwischen den Sportlerinnen und Sportlern muss daher der Mindestabstand nicht eingehalten werden. Eine Beschränkung der Gruppen- bzw. Teilnehmergröße findet nicht mehr statt

Nach § 2 Abs. 2 vorletzter Satz sind Zuschauer nach den allgemeinen Regelungen, die für Zusammenkünfte und Veranstaltungen gelten (§ 1 Abs. 2b)), insbesondere der Einhaltungder Vorschriften zum Mindestabstand sowie der Regelobergrenze von 250 Personen, gestattet. Begleitpersonen der Sportlerinnen und Sportler, insbesondere etwa Betreuerinnen und Betreuer, Trainerinnen und Trainer, Aufsichtspersonen bei Minderjährigen (Erziehungsberechtigte, Mütter und Väter oder Verwandte) welche die Kinder und Jugendliche zum Training oder zum Wettkampf bringen oder währenddessen betreuen, dürfen sich weiterhin unter Wahrung der ansonsten geltenden Kontaktbeschränkungen während des Trainings oder Wettkampfs auf der Sportanlage aufhalten."

Mecklenburg-Vorpommern

https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Aktuelles--Blickpunkte/Wichtige-Informationen-zum-Corona–Virus)

Sportliches Training mit Mindestabstand von 2m erlaubt, ab dem 25. Mai auch Indoor-Training
Kontaktlose Wettkämpfe sind wieder möglich. Geöffnet werden Hallen- und Spaßbäder
Veranstaltungen unter freiem Himmel mit über 500 Personen bleiben bis zum 31. August 2020 untersagt.
Niedersachsen

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

Sportausübung unter Auflagen zulässig (Mindestabstand 2m)
Betrieb von Freibädern ist unter Auflagen zulässig
Veranstaltungen mit 1.000 oder mehr Teilnehmern sind bis zum 31. August verboten.
Veranstaltungen unter 1.000 Teilnehmern sollen ab dem 8. Juni sukzessive zugelassen werden (laut Stufenplan)
Nordrhein-Westfalen

https://www.land.nrw/corona

Ab 7. Mai 2020 ist der Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport wieder erlaubt (Mindestabstand 1,5m)
Im Breiten- und Freizeitsport auf und außerhalb von öffentlichen oder privaten Sportanlagen sind Wettbewerbe im Freien zulässig auf der Grundlage eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts nach § 2b.
Ab 15.Juni 2020: Sport ist wieder mit bis zu 30 Personen im Feien möglich § 9 (2)
Rheinland-Pfalz

https://corona.rlp.de/de/service/rechtsgrundlagen/

Das gemeinsame Training im Breiten- und Freizeitsport ist unter Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßnahmen zulässig.
Nutzung von Freibädern erlaubt.
„Der Wettkampfbetrieb in kontaktfreien Sportarten, bei denen das Abstandsgebot nach § 1 Abs. 2 eingehalten werden kann, ist unter Beachtung der Schutzmaßnahmen zulässig.“
Saarland

https://corona.saarland.de/DE/service/downloads/_documents/corona-verfuegungen/dld_2020-06-12-amtsblatt-rechtsverordnung.html

Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen sind bis zum 31. August verboten.
Betrieb von Sportstätten unter Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßnahmen zulässig.
Schwimm- und Freibäder dürfen ab dem 8. Juni wieder öffnen.
Sport mit bis zu 20 Personen ist wieder erlaubt §9 (2)
Veranstaltungen bis 100 Personen wieder zulässig §3
Sachsen

https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/237294

Training und Wettkämpfe in und auf Sportstätten werden im Freistaat Sachsen mit Inkrafttreten der neuen Corona-Schutz-Verordnung ab dem 6. Juni 2020 für jede Sportart wieder möglich sein. Allerdings müssen Hygienekonzepte erstellt und befolgt werden. Publikum ist weiterhin nicht zugelassen.
Sachsen-Anhalthttps://ms.sachsen-anhalt.de/themen/gesundheit/aktuell/coronavirus/Großveranstaltungen sind bis 31.8 untersagt
Sportstätten (inklusive Schwimm- und Freibäder) dürfen unter Auflagen wieder betrieben werden (Mindestabstand 1,5m).
Der Wettkampfbetrieb ist nicht zulässig.
Schleswig-Holstein

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/Landesverordnung_Corona.html

Ausübung von Sport innerhalb und außerhalb von Sportanlagen unter Auflagen zulässig.
Schwimm- und Freibäder bleiben geschlossen.
Wettkämpfe dürfen nicht veranstaltet werden.
Thüringen

https://corona.thueringen.de/behoerden/ausgewaehlte-verordnungen/

Individualsport unter freiem Himmel, bei dem die Kontaktbeschränkung und der Mindestabstand nach § 1 Satz 2 eingehalten werden können, ist zu Freizeit- und Trainingszwecken zulässig.
Wettkämpfe sind mindestens bis zum 5. Juni untersagt.
Der DOSB versammelt auf folgender Seite nützliche und hilfreiche Informationen für die Mitgliedsverbände und Vereine.
https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus

Ressourcen

Handlungsempfehlung für das Training im Triathlon und Duathlon
Veröffentlicht: 07.05.2020
DOSB Leitplanken zum Wiedereinstieg in den Sport
Veröffentlicht: 07.05.2020
IAT Themenportal Coronavirus und Sport - Wissenschaft und Praxis