Trotz Frühlingswetter - Coolman in Freudenstadt findet statt

10.01.2007 17:52 von Haupt-Administrator

Der Wettergott meint es in diesem Jahr nicht gut mit Wintersportlern. So bereiten die milden Temperaturen auch dem Organisator des GVS-Coolman-Wintertriathlon am 20. und 21. Januar in Freudenstadt Probleme. Allerdings wird der Coolman auf jeden Fall am dritten Januarwochenende stattfinden, teilte der Veranstalter mit. Am Start stehen wird auch Sigrid Mutscheller, die versuchen will, ihren Vorjahrestitel zu verteidigen.

Präsentierte sich der Kniebis vor einem Jahr als „Wintermärchen", so sind momentan nur Schneereste zu entdecken. „Wir konnten den fehlenden Naturschnee bisher kaum durch künstlichen Schnee der Beschneiungsanlage ersetzen. Die Temperaturen waren nahezu ständig im Plus-Bereich. Lediglich einen Tag konnte Schnee produziert werden", schildert Ortsvorsteher Helmut Klaißle die Situation.

Trotzdem laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. „Wir planen momentan mit einem Wintertriathlon als Wettkampfform", so OK-Chef Uli Mutscheller. Sollte auch eine kürzere und geänderte Langlaufstrecke weder mit Naturschnee, noch mit technisch hergestelltem Schnee präpariert werden können, werde das Rennen kurzfristig als Winter-Duathlon durchgeführt, beim dem die Langlaufstrecke durch einen zweiten, kürzeren Lauf ersetzt würde.

Bei der Coolman-Premiere 2001 gestaltete sich die Situation ähnlich schwierig. „Damals war es lange Zeit extrem trocken und Schnee Mangelware. Der als Duathlon ausgetragene Wettkampf war aber ein voller Erfolg", berichtet Mutscheller. Im nächsten Jahr findet die Weltmeisterschaft im Wintertriathlon erstmals in Freudenstadt statt.

Anmeldungen für den GVS-Coolman-Wintertriathlon, die Coolman-Staffeln und den Coolkids-Schülercup werden noch bis zum Wochenende entgegen genommen.
GVS-Coolman-Wintertriathlon / Sonja Schleutker-Franke

Veranstalter-Homepage
www.coolman-wintertriathlon.de

Zurück