C-Kaderathleten qualifizieren sich für die Europameisterschaft

25.03.2007 14:10 von Haupt-Administrator

Vier Athleten aus dem C-Kader der Deutschen Triathlon Union haben sich am Wochenende für die Europameisterschaft in Kopenhagen qualifiziert. Am Olympiastützpunkt Saarbrücken mussten sie sich dafür einem Kadertest mit 800 Metern Schwimmen und einem 5.000-Meter-Lauf unterziehen.

Bei den Frauen schafften Anja Knapp (Baden-Württemberg) und Sarah Fladung (Niedersachsen) die geforderten Normzeiten (Schwimmen: 10:30 Minuten, Laufen: 18:15 Minuten). Die beiden EM-Tickets bei den Männern sicherten sich nach einer spannenden Laufentscheidung Franz Löschke aus Brandenburg und Tim Lange aus Mecklenburg-Vorpommern (Schwimmnorm: 9:45 Minuten, Laufnorm: 15:59 Minuten).

Für die EM vorzeitig qualifiziert hatte sich bereits Rebecca Robisch (Bayern), die bei der Weltmeisterschaft in Lausanne im vergangenen Jahr die Bronzemedaille gewonnen hatte. Die letzte Möglichkeit, sich für Kopenhagen zu qualifizieren, hat der Nachwuchs beim Triathlon in Halle am 16. Juni 2007.
Sonja Schleutker-Franke aus Saarbrücken

EM-Qualifikation
24.3.2007, Saarbrücken

Frauen
(Qualifikationsnorm 800 m Schwimmen: 10:30 Minuten / 5.000 m Laufen: 18:15 Minuten / Schwimmen + Laufen: 28:45 Minuten)
1. Anja Knapp, 1988, Baden-Württemberg, 10:11 / 17:54 / 28:05
2. Sarah Fladung, 1988, Niedersachsen, 10:27 / 17:58 / 28:25
---
3. Wencke Stoltz, 1990, Mecklenb.-Vorp., 10:18 / 18:52 / 29:10
4. Sarah Zaborowski, 1989, Brandenburg, 11:00 / 18:11 / 29:11
5. Carina Brechters, 1990, Rheinland-Pfalz, 10:04 / 19:48 / 29:52
6. Daniela Sämmler, 1988, Hessen, 11:13 / 19:18 / 30:32
7. Sophia Schrafen, 1991, Nordrhein-Westfalen, 11:24 / 19:37 / 31:01
8. Maria Lehmann, 1991, Sachsen Anhalt, 10:58 / 21:03 / 32:02

Männer
(Qualifikationsnorm 800 m Schwimmen: 9:45 Minuten / 5.000 m Laufen: 15:59 Minuten / Schwimmen + Laufen: 25:44 Minuten)
1. Franz Löschke, 1989, Brandenburg, 9:40 / 15:08 / 24:48
2. Tim Lange, 1988, Mecklenb.-Vorp., 9:20 / 15:44 / 25:04
3. Marius Willy, 1989, Baden-Württemberg, 9:39 / 15:56 /25:36,5
---
4. Alexander Schilling, 1988, Sachsen, 9:50 / 15:21 / 25:11
5.
Thomas John, 1988 Hessen, 10:05 / 15:18 /25:23
6.
Björn Bromberger, 1988 Mecklenb.-Vorp., 9:20 / 16:05 / 25:25
7. Stefan Zachäus, 1990, Brandenburg, 9:31 / 16:08 / 25:40
8. Peter Melcher, 1989, Mecklenb.-Vorp., 9:30 / 16:11 / 25:41
9. Norman Repkow, 1988, Berlin, 9:40 / 16:04 / 25:44
10. Maik Friedrich, 1988, Sachsen Anhalt, 9:56 / 16:04 / 26:00
11. Christopher Hettich, 1988, Baden-Württemberg, 10:20 / 15:45 / 26:06
12. Jan-Eike Kistner, 1989, Hessen, 9:54 / 16:25 / 26:20
13. Jens Bödecker, 1989, Nordrhein-Westfalen, 10:26 / 16:07 / 26:34
14. Paul Schuster, 1988, Hessen, 10:16 / 16:24 / 26:41
15. Michael Wocker, 1991, Saarland, 9:52 / 16:50 / 26:43
16. Jonathan Marx, 1990, Saarland, 10:02 / 16:59 / 27:01
17. Steve Ickert, 1990, Thüringen, 10:05 / 17:33 / 27:38
18. Aljoscha Willgosch, 1988, Thüringen, 10:17 / -- / ---

Zurück