NADA-Geschäftsführer Augustin legt sein Amt nieder

08.03.2007 11:33 von Haupt-Administrator

Der Geschäftsführer der Nationalen Antidoping-Agentur (NADA), Dr. Roland Augustin, wird zum 30. Juni 2007 „auf eigenen Wunsch“ sein Amt niederlegen. Dies gab der Kuratoriumsvorsitzende Michael Hölz nach Angaben des Nachrichtendienstes sid auf der Jahresbilanz-Pressekonferenz der Stiftung heute in Berlin bekannt. Bereits ab dem 30. April werde Augustin von seinen Aufgaben entbunden. Damit zieht die NADA erste personelle Konsequenzen aus der Affäre um versäumte Doping-Tests, die die ARD-Dokumentation „Mission sauberer Sport“ im Januar 2007 aufgedeckt hatte.

Der 44-jährige Augustin ist als erster Geschäftsführer der NADA seit Anfang 2003 im Amt. Nach der ARD-Sendung hatte seine Organisation eingeräumt, es habe im vergangenen Jahr 201 Verstöße gegen die Meldepflicht gegeben, die weder weiterverfolgt noch an die zuständigen Fachverbände gemeldet worden seien.
Nis Sienknecht

Zurück