Peking 2008 mit sechs Deutschen?

27.03.2007 12:14 von Haupt-Administrator

Mit dem Weltcup-Auftakt im australischen Mooloolaba sind auch die Olympischen Spiele 2008 in Peking wieder in das Blickfeld der Triathleten in aller Welt gerückt, denn die im Weltcup erlangten Punkte zählen in zunehmendem Maße zur Qualifikation für die größte und wichtigste Sportveranstaltung der Welt. Die Mannschaft der Deutschen Triathlon Union befindet sich in einer exzellenten Ausgangsposition, denn sie gehört derzeit zu den sieben Teams der Welt, die je drei Frauen und Männer nach China entsenden könnten.

Wäre heute Stichtag für die Olympiaqualifikation, könnte Deutschland drei Frauen und drei Männer in die Olympischen Triathlonwettbewerbe schicken. Neben der DTU haben auch die Verbände aus Australien, Kanada, Frankreich, Großbritannien, Neuseeland und der Schweiz diesen Status. Japan könnte mit drei Frauen und zwei Männer, die USA mit zwei Frauen und drei Männern an den Start gehen. Österreich, das mit Kate Allen die Titelverteidigerin bei den Frauen stellt, könnte zwei Frauen und einen Mann nominieren, Luxemburg eine Frau und einen Mann. Insgesamt stehen in Peking je 55 Frauen- und Männerstartplätze zur Verfügung, die sich momentan auf 34 Nationen verteilen.

Der Qualifikationszyklus für die Nationen endet mit der Weltmeisterschaft im Juni 2008 in Vancouver. Wer die einzelnen Startplätze belegt, ist Ländersache - in Deutschland können bei den Weltmeisterschaftsrennen am 1. und 2. September im Hamburg die ersten persönlichen Tickets nach China gelöst werden.
Frank Wechsel

Informationen
International Triathlon Union
Peking 2008

Zurück