Triathleten trauern um Paul Voigt

16.03.2007 11:44 von Haupt-Administrator

Das älteste Mitglied der deutschen Triathlon-Nationalmannschaft der Agegrouper, Paul Voigt, ist tot. Der 83-Jährige hatte vergangene Woche bei einem Trainingslauf einen Schlaganfall erlitten und war am Dienstag im Krankenhaus gestorben. Der Niedersachse war seit vielen Jahren als Kassenwart im Präsidium des Triathlon-Verbandes Niedersachsen aktiv und auch sportlich noch längst nicht im Ruhestand: Paul Voigt konnte in seiner langen Laufbahn rund 30 Meistertitel im Flossenschwimmen gewinnen und wollte bei der Weltmeisterschaft am 2. September in Hamburg eine Medaille in der Altersklasse 80-84 erringen.

Zurück