Buschhütten: Heiß umkämpfter Saisonauftakt

10.04.2007 10:11 von Haupt-Administrator

Knapp vier Wochen noch, dann beginnt die deutsche Triathlonsaison mit dem Siegerlandcup in Buschhütten. Die 21. Auflage der Kurzdistanz über einen Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen ist die erste Standortbestimmung der Wettkampfsaison. Die Titelverteidiger Steffen Liebetrau und Ina Reinders werden am 6. Mai auf starke Konkurrenz aus dem eigenen Land treffen.

Wer den Siegerland-Cup gewinnt, wird zum „König von Buschhütten“ gekürt – ein Titel, für den es in diesem Jahr wie so oft keinen klaren Favoriten gibt. Im vergangenen Jahr konnte Steffen Liebetrau seinem ärgsten Konkurrenten Dirk Bockel auf dem Rad genügend Zeit abnehmen, um das Rennen zum ersten Mal zu gewinnen. In diesem Jahr trifft Liebetrau allerdings auf starke Schwimmer und Radfahrer, die eine erneute Soloflucht schwierig machen könnten. Neben Jan Raphael, der im vergangenen November sein Ironman-Debüt in Florida gewinnen konnte, stehen mit René Göhler und Christian Weimer zwei weitere ehemalige DTU-Kaderathleten am Start, die mittlerweile häufiger auf längeren Strecken zu sehen sind. Lothar Leder war in Buschhütten bereits fünf Mal erfolgreich. Ob er seine Formkrise der letzten beiden Jahre überwunden hat, ist aber fraglich. Für eine Überraschung könnte der junge Münchner Wolfgang Teuchner sorgen, der ein außerordentlich guter Radfahrer ist. Sollte er über den Winter seine Schwimm- und Laufform verbessert haben, könnte mit ihm zu rechnen sein. Auf der Startliste stehen auch die Brüder Andreas und Michael Raelert. Beide gelten als starke Läufer, die auch in einem Rennen mit Windschattenfahrverbot wie in Buschhütten ganz vorn landen könnten.

Bei den Frauen treffen mit Ina Reinders und Nicole Leder zwei aufeinander, die wissen, wie man in Buschhütten gewinnt: Reinders hat dabei mit bisher drei Siegen einen kleinen Vorteil gegenüber Leder, die bislang zwei Mal siegte. Ebenfalls für eine gute Platzierung in Frage kommen Heidi Jesberger und Meike Krebs.
Nis Sienknecht

Veranstalterhomepage

Zurück