Potsdam 2. Bundesnachwuchsstützpunkt (10.08.2007)

10.08.2007 12:36 von Haupt-Administrator

Nach langen zähen Verhandlungen mit dem BMI (Bundesministerium für Inneres) und dem DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) wurde Potsdam rückwirkend vom 1.1.2007 als weiterer Bundesnachwuchsstützpunkt, neben Neubrandenburg anerkannt. Damit wird die gute Arbeit im Nachwuchsbereich auch offiziel positiv gewürdigt. Diese Stützpunkte bleiben bis zum Ende des olympischen Jahres bestehen, danach wird neu verhandelt.
Sportdirektor Rolf Ebeling sieht das Ziel der DTU ab 2008 drei Bundesnachwuchsstützpunkte zu bekommen.

Zurück