Wichtige Athleten-Information zur WM / important athlete-information for the World Championships

09.08.2007 12:31 von Haupt-Administrator

Im Namen der Internationalen (ITU) und der Deutschen Triathlon Union (DTU), Veranstalter und Ausrichter der „Hamburg BG Triathlon Weltmeisterschaften“, erlauben wir uns, Sie über einige wichtige Details in Bezug auf die Abwicklung und Durchführung des aktuellen ITU Anti-Doping Programms während der Veranstaltung zu informieren:

Während der Weltmeisterschaften wird die ITU umfangreiche Dopingkontrollen durchführen. In Übereinstimmung mit den internationalen Standards werden sowohl Urin- als auch Blutproben genommen werden. Es werden die Juniorinnen und Junioren, U23, die Elite und die Age Group Athletinnen und Athleten getestet werden. Die ITU intensiviert ihren Kampf gegen das Doping durch die Durchführung strenger „Vor-Wettkampfkontrollen“ neben den regulären Wettkampfkontrollen.

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auf Folgendes aufmerksam machen:

Gemäß des WADA-Codes und der Regel 4.4. der ITU Anti-Doping Rules wird von sämtlichen an den Hamburg BG Triathlon World Championships teilnehmenden Athletinnen und Athleten, die aufgrund des Vorliegens einer medizinischen Indikation eine Genehmigung für die Anwendung bestimmter ansonsten verbotener Wirkstoffe oder die Anwendung bestimmter ansonsten verbotener Methoden benötigen, verlangt, dass diese eine gesonderte ITU-TUE vorlegen (Regel 4.4.2).

Zur Erleichterung dieser Maßnahmen wird die folgende Regelung von der ITU und dem zuständigen Anti-Doping Administrator akzeptiert:

Juniorinnen und Junioren, U 23 und Elite Athletinnen und Athleten: Vorlage einer TUE ausgestellt von der Nationalen Anti-Doping-Agentur in Übereinstimmung mit dem WADA-Code und dem internationalen Standard für TUEs.

Athletinnen und Athleten der ITU Age Group World Championships: Vorlage eines ärztlichen Attestes mit Diagnose und Therapie. Die ITU behält sich vor, das vorgelegte Attest im Zuge der Maßnahmen zu prüfen und die Annahme gegebenenfalls abzulehnen.

Für Getränke und Nahrungsmittel, die vom Athleten während des Rennens zu sich genommen werden, übernimmt die ITU keine Haftung. Es wird darauf hingewiesen, dass diese möglicherweise Stoffe beinhalten können, die zur Liste der verbotenen Substanzen nach den ITU Anti-Doping Rules und der WADA-Verbotsliste gehören. Auch die Zuführung von Nahrungsergänzungsmitteln vor und während der Rennen erfolgt auf eigenes Risiko. Jeder Athlet muss sich vor jeder Einnahme zwingend über die Inhaltsstoffe solcher Mittel informieren.

Dopingkontrollen werden im Rahmen der Junioren, U23, Elite und Age Group Weltmeisterschaften durchgeführt.
Sofern ein(e) Athlet/in zur Kontrolle gebeten wird, muss ein Ausweis mit Lichtbild (Photo ID) als Kopie vorgelegt werden.

 

Friendly reminder:

On behalf of the International Triathlon Union and the German Triathlon Federation, the host and organizer of the “Hamburg BG Triathlon World Championships”, we allow us to inform you about some important details in relation to the handling and execution of the current ITU anti-doping program during the event in Germany:

During the world championships the ITU will carry out a high rate of doping controls. In conformity with the international standards for testing urin samples will be taken as well as blood samples. Thereby the junior-, U 23- and the elite-athletes will be also monitored as well as the Age Group athletes. The ITU intensifies its fight against doping by conducting strict pre-competition controls beside the regular competition controls.

In this context we want you to take notice of the following:

According to the WADA-Code and rule 4.4. ITU anti-doping rules each participating athlete with documented medical conditions requiring the use of a prohibited substance or a prohibited method basically has to exhibit a therapeutic use exemption (TUE). Thereby each athlete is generally obliged to provide a TUE issued by ITU (rule 4.4.2.).

For the purpose of these provisions and for the facilitation of the result management, the ITU and its anti-doping administrator accept the following:

  1. For junior-, U 23- and elite-competitors: TUE´s issued by their national anti-doping-organisations in compliance with the WADA-Code and the international standard for TUE.
  2. For athletes taking part at the ITU Age Group World Championships: the presentation of medical certificates including medical diagnosis and prescribed substances. In relation to the facilitation for Age Group athletes the ITU reserves its right to evaluate their presented certificates and to deny the acceptance.

ITU assumes no liability for drinks or food every athlete ingests during the race. ITU cautions all athletes about possible ingredients being part of the list of prohibited substances in context with ITU anti-doping rules and the WADA prohibited list. Also the intake of food supplements – before and during the race - happens at athletes’ own risk. With possible ITU anti-doping rule violations in mind each athlete should urgently inform himself on the ingredients of these supplements before every intake.

During the BG Triathlon World Championships 2007 testing will take place for the juniors, U23, elite and Age Groupers.

In case of being tested the athlete needs to carry a copy of his identity card including a photo

Zurück