WM in Hamburg - Die Sommermärchen nehmen kein Ende (02.09.2007)

02.09.2007 23:07 von Haupt-Administrator

Hamburg zeigt sich von seiner schönsten Seite, überrascht mit Sonnenschein und wie immer mit jubelnden Menschenmassen, die die Chance bei der Fortsetzung der Deutschen Sommermärchen dabei zu sein nicht verpassen wollen. So sollte es auch kommen:

Der Mengener Daniel Unger kann sich gegen die starke Konkurrenz in einem spannenden Rennen durchsetzen und gewinnt vor dem Spanier Javier Gomez und Brad Kahlefeldt aus Australien. Nach mehreren Führungswechseln setzt sich Topfavorit Gomez ab, doch Unger, der förmlich vom Hamburger Publikum getragen wird, zieht wenige Minuten vor dem Zieleinlauf vorbei um als neuer Weltmeister nach 01:43:18 gefeiert zu werden.

Jan Frodeno, der als erster auf die Laufstrecke geht, kann das hohe Tempo nicht halten und platziert sich auf einem dennoch hervorragenden sechsten Rang mit 39 Sekunden Abstand zu Unger. Beide qualifizieren sich somit für die olympischen Spiele 2008 in Peking.

Pechvogel des Rennens ist Maik Petzold, der sich während des Wettkampfes, in aussichtsreicher Position, einen Wadenkrampf bekam und vorzeitig aufgeben muss.

Der Vorjahressieger Tim Don (GBR) belegt den 10. Platz.

~KurtzeMedia / LK~


Hamburg BG Triathlon WM – Finale Elite Männer Resultate:

1 – Daniel Unger (GER) 01:43:18
2 – Javier Gomez (ESP) 01:43:22 +00:00:04
3 – Brad Kahlefeldt (AUS) 01:43:36 +00:00:18
4 – Simon Whitfield (CAN) 01:43:40 +00:00:22
5 – William Clarke (GBR) 01:43:45 +00:00:27
6 – Jan Frodeno (GER) 01:43:57 +00:00:39
7 – Terenzo Bozzone (NZL) 01:44:04 +00:00:46
8 – Stuart Hayes (GBR) 01:44:07 +00:00:49
9 – Bevan Docherty (NZL) 01:44:22 +00:01:04
10 – Tim Don (GBR) 01:44:27 +00:01:09

25 – Steffen Justus
27 – Andreas Raelert

Zurück