XTERRA WM auf Maui/Hawaii

02.11.2007 14:53 von Haupt-Administrator

Beim Finale der weltweiten XTERRA-Serie, der Weltmeisterschaft 2007 auf Maui gingen die Titel an den Südafrikaner Conrad Stoltz, der für die 1,5 Kilometer Schwimmen im Pazifik, 30 schweren Mountainbikekilometer und elf Kilometer Crosslauf 2:40:54 Stunden benötigte. Bei den Damen errang die Britin Julie Dibens nach 3:01:24 die Goldmedaille.

 

Von den deutschen Teilnehmern gelang Felix Schumann mit Rang sechs nach 2:45:04 die Überraschung. Schumann war lange Zeit im Rennen auf Rang vier platziert, musste sich aber den finalen Attacken von Bevan Docherty und Chris Lieto beugen. Nico Pfitzenmeier kam mit knapp drei Minuten Rückstand auf Schumann auf Rang zehn. Sascha Wingenfeld erreichte als 35. die Ziellinie in 3:00:40. Ronnie Dietz folgte knapp zehn Minuten später auf dem 39. Platz (3:10:17). Ein kaltes Getränk sorgte beim Chemnitzer für Magenkrämpfe und er immer wieder Gehpausen einlegen musste. "Aber aufgeben kam für mich nicht in Frage", so Ronny Dietz.

 

In der Frauenkonkurrenz schrammte Anna Baylis-Scheiderbauer an einer Top-Ten Platzierung vorbei: Platz 11 in 3:23:04. Gabi Pauli rundet das deutsche Elite-Ergebnis auf dem 22. Platz in 3:52:46 ab.

Ergebnisse
2007 XTERRA World Championship, Makena Beach, Wailea Maui, Hawaii, 28.10.2007

Männer
1. Stoltz, Conrad (RSA) 02:40:54
2. Marceau, Olivier (SUI) 02:42:05
3. Smith, Brian (USA) 02:42:35
4. Legh, Chris (AUS) 02:44:26
5. Docherty, Bevan (NZL) 02:44:54
6. Schumann, Felix (GER) 02:45:04
7. Lebrun, Nicolas (FRA) 02:45:19
8. Vine, Mike (CAN) 02:45:57
9. Henestrosa, David (ESP) 02:47:04
10. Pfitzenmaier, Nico (GER) 02:47:53
...
35. Wingenfeld, Sascha (GER) 03:00:40
39. Ronny Dietz (GER) 3:10:17

Frauen
1. Julie Dibens (GBR) 3:01:24
2. Melanie McQuaid (CAN) 3:09:52
3. Jamie Whitmore (USA) 3:11:37
...
11. Anna Baylis-Scheiderbauer (GER) 3:23:04
22. Gabi Pauli (GER) 3:52:46

Top AK-Platzierte
1. TM25-29 Lars Fricke (GER) 3:00:01
2. TM50-54 Reinhold Garnitschnig (GER) 3:42:35
3. TM15-19 Dennis Kruse (GER) 3:15:57

Zurück