13 neue Bundeskampfrichter

27.02.2008 09:16 von Haupt-Administrator

Deutsche Triathlon Union: 13 neue Bundeskampfrichter bestehen die Prüfung

Im Hessischen Landesinstitut für Pädagogik in Weilburg an der Lahn fand in diesem Jahr die zentrale Ausbildung von 13 Bundeskampfrichtern (BKR), der zweithöchsten Ausbildungsstufe innerhalb der Deutschen Triathlon Union (DTU), statt. Die nun auf ca. 60 Personen angewachsene Gruppe der Bundeskampfrichter kommt bei den wichtigsten Triathlon-Veranstaltungen auf dem Gebiet der DTU, wie z.B. der Weltmeisterschaft 2007 in Hamburg, zum Einsatz.

Teilnehmen konnten an dieser zweitägigen Ausbildung ausschließlich langjährig erfahrene Schiedsrichter, die von ihren Landesverbänden zur Erstausbildung vorgeschlagen und durch die Technische Kommission der DTU ausgewählt wurden. Vom schönen Wochenendwetter und dem beschaulichen Städtchen an der Lahn bekamen die Prüflinge kaum etwas mit, da sie dem umfangreichen Stoff der erneuerten Sport-, Veranstalter-, Kampfrichter- und Disziplinarordnung, aufbereitet durch den Kampfrichterobmann Holm Schröder sowie die erfahrenen DTU-Bundeskampfrichter Wolfgang Krawczyk und Norbert Kehl, folgen mussten. Inhaltlich wurde auch die besondere Rolle des Bundeskampfrichters in der Öffentlichkeit und dem Spannungsfeld zwischen Athleten, Veranstalter sowie Regelwerk, in sie handeln, beleuchtet. Am Sonntagmorgen fand dann eine schriftliche Prüfung mit insgesamt 26 Fragen über 60 Minuten statt, Fragen, die in den allermeisten Fällen nicht einfach durch einen Blick in die Sportordnung hätten gelöst werden können.

Als Ergebnis konnte die Prüfungskommission verkünden, dass alle Teilnehmer die Prüfung bestanden hatten, mit 98% erreichten Hansgeorg Scheibe und Andreas König aus Niedersachsen das beste Ergebnis, gefolgt von Markus Kleinostendarp (93 %), ebenfalls Niedersachsen.



Die 2008 in Weilburg unter der Leitung von Norbert Kehl, Wolfgang Kravczyk und Holm Schröder ausgebildeten 13 Bundeskampfrichter der DTU. © www.tvn-triathlon.org


Als Bundeskampfrichter gehen ab 2008 neu an ihre Aufgabe bei World Cup, Deutschen Meisterschaften, Bundesliga-Rennen und IRONMAN Germany:

  1. Dirk Erxleben (Mecklenburg-Vorpommern)
  2. Stefan Fiebig (Baden-Württemberg)
  3. Patrick Geisel (Hessen)
  4. Markus Kleinostendarp (Niedersachsen)
  5. Andreas König (Niedersachsen)
  6. Rainer Lange (Nordrhein-Westfalen)
  7. Manuela Maas-Köppe (Rheinland-Pfalz)
  8. Frank Nilson (Sachsen-Anhalt)
  9. Gerd Rucker (Bayern)
  10. Hansgeorg Scheibe (Niedersachsen)
  11. Werner Sicorschi (Baden-Württemberg)
  12. Hermann Claßen (Nordrhein-Westfalen)
  13. Andreas Voigt (Sachsen)
Markus Kleinostendarp

Zurück