"Lauf um dein Leben"

24.04.2008 08:04 von Haupt-Administrator

Heute ist Kinostart der Filmbiografie von Triathlet Andreas Niedrig. "Lauf um dein Leben" verfilmt die Wandlung des Junkies Andreas Niedrig zum Ironman-Triathleten.

Mitte der Neunziger Jahre erzielt ein völlig unbekannter Deutscher Top-Platzierungen im härtesten Sport-Wettkampf der Welt: dem „Ironman". Doch dann kommen Gerüchte um seine Vergangenheit auf. Andreas Niedrig outet sich: Er war rauschgiftsüchtig, ein Junkie, immer auf der Suche nach dem Kick und bereit, dafür zu stehlen und zu betrügen. Als er von seiner Frau und seiner kleinen Tochter verlassen wird, ist Andreas ganz unten. Erst jetzt beschließt Niedrig, sein Leben zu ändern. Doch noch liegt eine lange Strecke vor ihm...

Die erstaunliche Erfolgs-Story des Andreas Niedrig erzählt von einem fast tödlichen Niedergang und dem unbedingten Glauben an sich selbst. Max Riemelt („Napola", „Der rote Kakadu"), Uwe Ochsenknecht („Männer", „Luther"), Axel Stein („Kein Bund für's Leben") in seiner ersten ernsthaften Rolle und Jasmin Schwiers („NVA", „Tattoo", „Schule") spielen die Hauptrollen in einem Film von Autor und Regisseur Adnan G. Köse (Autor von „Mein Freund Balou", „Bis in die Spitzen").

Informationen zum Film unter Kinowelt.de


Die Premierenparty fand am Montag in Dinslaken statt. DTU-Präsident Rainer Düro sagt, "Andreas ist einer von uns." Es folgte die Übergabe des nationalen Trainingsanzug für die Langdistanz-Weltmeisterschaften Ende August im niederländischen Almere. Vor knapp zwei Wochen wurde Niedrig beim Ironman in Südafrika Neunter - die Deutsche Triathlon Union nominierte.

Rainer Düro: "Er macht mit seinem Film perfekte Werbung für unseren Sport."




Zurück