Altersklassen-DM: Esefeld und Potrebitsch Meister in Peine

16.06.2008 10:41 von Haupt-Administrator

Ausschließlich zufriedene Gesichter bei allen Beteiligten, dass war eigentlich das wichtigste Ergebnis der größten Deutschen Meisterschaft über die Olympische Distanz am Sonntag im niedersächsischen Peine. Zum vierten Mal hatten das ausrichtende Team der Trispeedys-Peine die Ehre, die Altersklassen-DM auszurichten.

Bei zunächst sehr kühlen Außentemperaturen stürzten sich die 430 Teilnehmer mit einem spektakulären Landstart in das knapp 19 °C kalte Wasser des Eixer Sees um den mit Bojen gut abgesteckten Parcours von 1,5 Kilometern abzuschwimmen. In der sehr großzügigen und übersichtlichen Wechselzone 1 am Eixer See kam es zu keinem Zeitpunkt Gedränge, was sicherlich auch an der Aufteilung des Starterfeldes in mehrere kleine Startgruppen lag. Die 40 Kilometer lange Radstrecke durch das Vöhrumer Land bestand aus zwei Radrunden und nicht zuletzt durch die sehr präsenten und entschlossen auftretenden Kampfrichter gab es hier absolut faire Einzelwettkämpfe. Man muss wissen, dass die Peiner Trispeedys immer schon zu den stärksten Gegnern des Windschattenfahrens gehört haben, was auch die hohe Zahl ausgebildeter Bundeskampfrichter und Kampfrichter in ihren Reihen zeigt. In der Wechselzone 2 am Berufsbildungszentrum angekommen wartete ein viermal zu laufender Wendepunktkurs auf die Titelaspiranten. Sehr Zuschauerfreundlich in einem großen Stadion angelegt konnte jeder Zuschauer seine persönlichen Favoriten zum Laufen wechseln und ins Ziel kommen sehen. Auch das Beiprogramm mit Kinderbelustigung, Verpflegungsständen sowie zahlreichen Ständen diverser Sportartikelhersteller war vorbildlich und so war Langeweile unter den Begleitern ein Fremdwort.
Katrin Esefeld vom SC Riederau/LG Mettenheim gewann nicht nur ihre Altersklasse TW 25 sondern wurde in 2:09:45 Stunden auch Gesamtschnellste Frau.
Bei den Männern lag der für den PV Witten startende Georg Potrebitsch in 1:56:02 Stunden deutlich vorn in der Gesamtwertung, somit auch in seiner TM 20.
Älteste und schnellste Teilnehmerin ihrer Klasse war Frieda Metz von der Tria Equipe Elz, die als einzige Vertreterin in der TW 65 ganze 3:09:51 Stunden für den Titel „Deutsche Meisterin" benötigte. Deutscher Meister der TM 75 wurde der älteste Teilnehmer Johann Gerrietzen aus Emden in 3:59:10 Stunden.
In der Mannschaftswertung erzielte das EJOT Team TV Buschhütten mit Michael Rohleder, Simon Jung und Marco Mühlniekel in 5:55:12 Stunden das schnellste Teamergebnis, nicht nur in der Altersklasse TM 20. Bei den Damen lag am Ende TRI - 4 - FUN SVKT mit Susanne Becker Susanne Christina Braken und Verena Funken in 7:20:26 Stunden vorne, natürlich auch in ihrer TW 35.
Das Orga-Team rund um Michael Abend, Holger Krohne und Co hat etwas geleistet, was im Zuge immer mal wieder auftauchender Bestrebungen derartige Veranstaltungen in Großstädte zu „transportieren", nicht selbstverständlich ist: Sportlich faire Wettbewerbe zu organisieren und das auch mit sehr viel Sinn für die Bedürfnisse der Athleten und Familien, ohne Verlust des familiären Flairs! Und eines können die Trispeedys auch: Gutes Wetter!

Markus Kleinostendarp - Niedersächsischer Triathlon Verband



Deutsche Meisterschaften Altersklassen

1500 m Schwimmen - 40 km Radfahren - 10 km Laufen

Peine, 15. Juni 2008

Ergebnisse

Ergebnisse DM
Ergebnisse DM Mannschaften


TW20

1. Stefanie Mohr (BSG Radsport Zentrum Hamburg) 2:14:57
2. Maren Rösner (TSV Schwarme) 2:21:42
3. Lilian Hedwig (LTV-Erfurt) 2:22:07

TM20

1. Georg Potrebitsch (PV Witten) 1:56:02
2. Simon Jung (EJOT Team TV Buschhütten) 1:56:49
3. Sascha Wenzel (Polizei SV Eutin) 1:59:13

TW25

1. Katrin Esefeld (SC Riederau/LG Mettenheim) 2:09:45
2. Judith Lotz (TF Feuerbach) 2:14:51
3. Lisa Müller-Ott (USC Kiel) 2:15:31

TM25

1. Michael Rohleder (EJOT Team TV Buschhütten) 1:56:23
2. Eike Torben Ohrdorf (LG Bremen Nord) 2:06:16
3. David Reetz (3athlon.org) 2:07:14

TW30

1. Kerstin Lüken (Emden) 2:15:10
2. Dr. Julia Boye (SkiClub Olpe) 2:17:35
3. Marie-Claire Haag (OT Bremen) 2:18:01

TM30

1. Oliver Kurok (TSV Bokeloh) 2:01:46
2. Nis Sienknecht (TS Harburg) 2:03:24
3. Nicholas Wiebe (Polizei SV Eutin) 2:03:54

TW35

1. Marit Schützendübel (Zeppelin-Team OSC Potsdam) 2:15:28
2. Susanne Becker (TRI - 4 - FUN SVKT) 2:20:37
3. Kai Sachtleber (1. TCO Die Bären Oldenburg) 2:22:13

TM35

1. Ulf Bartels (WSV 1921 Wolfenbüttel) 1:57:25
2. Benjamin Lenk (Team Icehouse) 2:02:05
3. Ulrich Franke (1. TCO Die Bären Oldenburg) 2:03:59

TM40

1. Birgit Jacobi (SC Poseidon Koblenz) 2:19:13
2. Dorothee Steinborn (EJOT Team TV Buschhütten) 2:20:08
3. Britta Wiesmann (SG Wasserratten Norderstedt) 2:25:29

TM40

1. Oliver Bergmann (BSG Radsportzentrum Hamburg) 1:56:11
2. Olaf Geserick (1. TCO Die Bären Oldenburg) 1:58:36
3. Klaus Eckstein (LC Nordhorn) 2:00:01

TW45

1. Gesine Rösner (TSV Schwarme) 2:24:05
2. Nicola Lange (USC Kiel) 2:27:23
3. Felicitas Anschütz (Tri-Speedys Peine) 2:28:55

TM45

1. Thomas Sonntag (TSV Barsinghausen) 2:03:32
2. Joachim Dünner (SV Bergisch Gladbach) 2:05:50
3. Klaus Rumrich (Tria Team Seligenstadt) 2:05:57

TW50

1. Margit Bartsch (SG Athletico Büdelsdorf) 2:27:04
2. Angelika Clausing (SC Delphin Eschweiler) 2:29:08
3. Claudia Binner (TV 48 Erlangen) 2:35:02

TM50

1. Rolf Timm (TriAs Hildesheim) 2:08:31
2. Lothar Stall (TSG 07 Burg Gretesch) 2:09:02
3. Heinz Koslowski (Triathlon Heidekreis) 2:09:17

TW55

1. Monika Wille (Ute Mückel Sebamed Triathlon Team) 2:36:07
2. Claudia Lörsch (LSV Ladenburg) 2:51:57
3. Marlene Fahnemann (Eintracht Hildesheim) 2:59:47

TM55

1. Hans-Ludwig Sattler (TCEC Mainz) 2:11:58
2. Wilhelm Krach (PowerBärs Rednitzhembach) 2:16:03
3. Raimund Schultz (SC Langenhagen) 2:16:28

TW60

1. Inge Stettner (Tri Team Berlin) 2:42:17
2. Anneliese Hünecke (Genthiner RC 66) 2:48:19
3. Gertrud Krach (SV 1928 Rednitzhembach) 2:49:06

TM60

1. Günter Böttcher (LG Hamm) 2:31:12
2. Klaus Schmidt (SG Eintracht Ebendorf) 2:32:04
3. Dieter Neuefeind (SG Wasserratten Norderstedt) 2:35:24

TW65

1. Frieda Metz (Triathlon Equipe Elz) 3:09:51

TM65

1. Bernd Sido (Lindener Sportverein) 2:29:24
2. Roland Gebert (ASV Cham) 2:30:27
3. Wolfgang Lierow (Tri-Fun Güstrow) 2:32:06

TM70

1. Sammy Hellwig (Tri Michels Hamburg) 2:41:53
2. Klaus Weinberger (TSV Gerbrunn) 2:42:00
3. Manfred Hinzmann (Triathlon Club Bremen) 2:49:56

TM75

1. Johann Gerrietzen (Emden) 3:59:10

Zurück