Kampf um die Titel in Gelsenkirchen

29.07.2008 15:45 von Haupt-Administrator

Kampf um die Titel in Gelsenkirchen

Finale der ersten Deutschen Triathlon Bundesliga

Gelsenkirchen; Am kommenden Samstag, 2. August 2008, findet das vierte und gleichzeitig letzte Rennen um die Deutsche Triathlon Mannschaftsmeisterschaft in Gelsenkirchen statt. Hier wird über den diesjährigen Titel in der ersten Deutschen Triathlon Bundesliga bei den Frauen und Männer entschieden. Rund um das Gelsenkirchener Amphitheater kämpfen die Athletinnen und Athleten in der Teamwertung, im Asics Deutschland Cup Modus und der Internationalen Deutschen Einzelmeisterschaftswertung. An diesem Eliterennen nehmen neben den Deutschen Olympiastartern Anja Dittmer, Christiane Pilz, Riccarda Lisk, Daniel Unger, Jan Frodeno und Christian Prochnow, auch die Olympioniken Dirk Bockel aus Luxemburg und der Neuseeländer Shane Reed teil.

Am Abend findet die feierliche Ehrung der Deutschen Mannschaftsmeister der Damen und Herren, sowie die Siegerin und der Sieger des Asics Deutschland Cups und der Deutschen Einzelmeisterschaft statt.

Zahlreiche Olympioniken starten bei den Männern

In Bestbesetzung tritt das führende Hansgrohe-Team Schwarzwald mit Daniel Unger, Jan Frodeno, Shane Reed, Justus Steffen sowie Jonathan Zipf an, um sich den Titel zu sichern. Das Ejot Team TV Buschhütten hingegen kämpft mit seinen Topathleten Michael Raelert, Andreas Raelert,

Thomas Springer, Dirk Bockel und Christian Weimer um die entscheidenden Siegpunkte, die den Titelgewinn bedeuten können. Das auf Platz drei liegende Asics Team Witten steht in der Topbesetzung mit

Christian Prochnow, Kris Gemmell, Claude Eksteen, Matthias Zöll sowie Maik Petzold an die Startlinie. Ziel ist ein Gesamtergebnis auf dem Podium. Die Herren vom Prekwinkel Team TV Lemgo, ALZ Sigmaringen und TuS Griesheim kämpfen um wichtige Punkte für eine Top-Fünf-Platzierung.

Kampf um den Vizemeistertitel bei den Frauen offen

Im Frauenfeld geht der Sieg in der Mannschaftswertung voraussichtlich an das Asics Team Witten, das mit dem Aufgebot Lisa Norden, Lena Brunkhorst, Maren Wolters und Tina Herklotz den Titel wiederholt nach Witten holen will. Dagegen ist der Vizemeistertitel offen, denn sowohl das Schwalbe-Team Krefelder Kanu Klub mit Svenja Bazlen, Birgit Berk, Andrea Brede und Rebekka Eßmüller als auch die Mädels vom neu.sw-Triathlon Team Neubrandenburg mit den Olympiastarterinnen Anja Dittmer und Christiane Pilz sowie Sarah Fladung und Wencke Stoltz wollen ihre Chance nutzen. Das Erdinger Alkoholfrei Team SC Riederau mit Joelle Franzmann, Olesya Prystayka, Katrin Esefeld und Lisa Rester streben nach einem Platz auf den Podium. Hingegen rechnet sich das Synergy-Sports-Damenteam Erlangen keine Chancen mehr aus.

„Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen wird es ein spannender Wettkampf um die Plätze auf dem Podium", so Gerd Lücker, Vorsitzender des Ligaausschusses. „Gelsenkirchen ist hier der ideale Austragungsort für das Finale der ersten Deutschen Triathlon Bundesliga in diesem Jahr".

Asics Deutschland Cup

Als Führende des Asics Deutschland Cups könnte die Wittenerin Tina Herklotz in Gelsenkirchen den Pokal erringen. Allerdings werden ihr vor allem Lena Brunkhorst, Olesya Prystayka, Svenja Bazlen und Sarah Fladung das Leben schwer machen, die sich ebenfall eine Platzierung auf dem Podium ausrechnen.

Bei den Männern wird Michael Raelert seinen Vorsprung vor Jan Frodeno verteidigen wollen, um sich den Sieg im Asics Cup Deutschland zu holen. Seine weiteren Verfolger Jonathan Zipf, Nils Frommhold und Christian Weimer wollen ihm den Sieg streitig machen.

Weitere Informationen unter www.dtu-info.de


Monika Lidmila
Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Triathlon Bundesliga
dtl-presse@dtu-info.de



Zurück