ASICS Deutschlandcup: Herklotz und Raelert gewinnen

05.08.2008 20:13 von Haupt-Administrator

Finale beim Asics Deutschland Cup

Michael Raelert und Tina Herklotz gewinnen die Wertung


Gelsenkirchen; Michael Raelert vom Ejot Team TV Buschhütten gewinnt die Asics Deutschland Cup Wertung beim Finale in Gelsenkirchen am vergangenen Wochenende. Platz zwölf in der Tageswertung reichte ihm aus, um seinen stärksten Konkurrenten Jan Frodeno (Hansgrohe Team Schwarzwald) auf Platz zwei zu verweisen. Der dritte Podiumsplatz ging an den neuen Deutschen Meister Daniel Unger vom Hansgrohe Team. Auf den weiteren Rängen folgen Christian Weimer, Ejot Team TV Buschhütten und knapp dahinter Nils Frommhold vom Zeppelin Team OSC Potsdam.


Bei den Frauen siegte die Führende Tina Herklotz vom Asics Team Witten mit einem Vorsprung von nur sechs Punkten vor der Neubrandenburgerin Sarah Fladung. Fladung, für das neu.sw triathlonteam Neubrandenburg startend, konnte sich durch eine gute Leistung von Platz fünf auf Rang zwei vorschieben und Svenja Bazlen (Schwalbe-Team Krefelder Kanu Klub) auf den dritten Rang verweisen. Die neue Deutsche Meisterin Anja Dittmer (ebenfall neu-sw. triathlonteam Neubrandenburg) erreicht durch ihren Sieg Platz vier in der Gesamtwertung, gefolgt von der Wittenerin Lena Brunkhorst (Asics Team Witten).


„Der Asics Deutschland Cup war ein voller Erfolg", so Gerd Lücker, Mitinitiator dieser Wertung. „Die Athleten und das Publikum haben diese Wertung begeistert angenommen. Es zeigt uns, dass wir noch mehr Spannung in die ersten Deutschen Triathlon Bundesliga bringen konnten."


Im Finale, nach vier Wettkämpfen (Gladbeck, Schliersee, Greven und Gelsenkirchen) des Asics Deutschland Cups ergibt sich folgende Gesamtwertungstabelle:


Männer:


  1. Michael Raelert mit 286 Punkten (Ejot Team TV Buschhütten)

  2. Jan Frodeno mit 260 Punkten (Hansgrohe Team Schwarzwald)

  3. Daniel Unger mit 196 Punkten (Hansgrohe Team Schwarzwald)

  4. Christian Weimer mit 184 Punkten (Ejot Team TV Buschhütten)

  5. Nils Frommhold mit 180 Punkten (Zeppelin Team OSC Potsdam)

  6. Claude Eksteen mit 178 Punkten (Asics Team Witten)

  7. Justus Steffen mit 166 Punkten (Hansgrohe Team Schwarzwald)

  8. Jonathan Zipf mit 160 Punkten (Hansgrohe Team Schwarzwald)

  9. Matthias Zöll mit 140 Punkten (Asics Team Witten)

  10. Liam Scopes mit 124 Punkten (StartNet Team DSW Darmstadt)

Frauen:

  1. Tina Herklotz mit 216 Punkten (Asics Team Witten)

  2. Sarah Fladung mit 210 Punkten (neu.sw-triathlonteam Neubrandenburg)

  3. Svenja Bazlen mit 208 Punkten (Schwalbe-Team Krefelder Kanu Klub)

  4. Anja Dittmer mit 200 Punkten (neu.sw-triathlonteam Neubrandenburg)

  5. Lena Brunkhorst mit 194 Punkten (Asics Team Witten)

  6. Olesya Prystayko mit 192 Punkten (Alkoholfrei Team SC Riederau)

  7. Birgit Berk mit 170 Punkten (Schwalbe-Team Krefelder Kanu Klub)

  8. Maren Wolter mit 154 Punkten (Asics Team Witten)

  9. Joelle Franzmann mit 154 Punkten (Alkoholfrei Team SC Riederau)

  10. Jana Jirouskova mit 150 Punkten (TV Lemgo)

Bildergalerie Frauen
Bildergalerie Männer
Bildergalerie Siegerehrung



Monika Lidmila

Öffentlichkeitsarbeit

Deutsche Triathlon Bundesliga

Zurück