Im „Team“ zum Erfolg

19.08.2008 14:07 von Haupt-Administrator

Bundestrainer Thiel: „Zwei historische Jahre“

Frankfurt/Peking (pps) „Wir haben mit dem Olympia-Gold von Jan Frodeno und dem WM-Titel von Daniel Unger zwei historische Jahre hinter uns“, erklärte DTU-Bundestrainer Wolfgang Thiel nach dem Gold-Coup des 27-jährigen Saarbrückers in Peking.

Entscheidend für die Erfolge der letzten Jahre war die „konsequente Konzentration auf die Jahreshöhepunkte wie die WM 2007 und die Olympischen Spiele 2008“, so Thiel.

„Unser Konzept ist aufgegangen, obwohl es nicht immer leicht war. Wir mussten auch einige schlechte Ergebnisse während der Saison wegstecken.“

DTU-Präsident Rainer Düro sieht die Basis für den Erfolg vor allem in der Arbeit des Trainerteams um Bundestrainer Wolfgang Thiel, Nachwuchstrainer Roland Knoll und Sportdirektor Rolf Ebeling. „Auch Dank ihres Engagements sind wir jetzt endgültig in der Weltspitze angekommen. Wir sind gewachsen und ein echtes Team geworden.“

Durch Frodenos Gold-Coup, Ungers sechsten Platz, exakt dem umgekehrten Ergebnis von der WM in Hamburg im vergangenen Jahr, und Rang 15 von Christian Christian Prochnow erhofft sich Präsident Düro „in Deutschland noch einen weiteren Schub fürden Triathlon-Sport“.

cos-pps/geh

Zurück