Dextro Energy Triathlon ITU World Championship Series: Preisgelder auf Rekordniveau

19.02.2009 11:34 von Haupt-Administrator

Beim Debüt der Dextro Energy Triathlon – ITU Weltmeisterschaftsserie winken den Athleten doppelt so hohe Dotierungen. Die International Triathlon Union (ITU) gab heute bekannt, dass die Preisgelder für diese Saison auf 3,5 Million US Dollar angehoben werden, was einer Verdoppelung der Summen aus den vergangenen Jahren entspricht.
Die Ankündigung dieses Preisgeldanstiegs fällt zusammen mit dem Start der neu entwickelten „Dextro Energy Triathlon – ITU World Championship Series“. Mit der Unterstützung neuer Partner und Sponsoren wird die Dextro Energy Triathlon – ITU World Championship Series, zusammen mit der ITU Triathlon World Cup Series, eine Rekordsumme an Preisgeldern ausschütten. Der Bonus-Pool zum Saisonabschluss wird 2009 sogar dreimal so hoch sein wie in den vergangenen Jahren.
„Das Interesse von Sponsoren und Partnern nimmt weiter zu, und wir sind absolut zufrieden mit den Vorbereitungen für unsere erste Saison“, so Paul Coleman, ITU Direktor der Serie. „In einer Zeit, in der andere Sportarten große Einnahmenprobleme haben, ist diese deutliche Preisgelderhöhung ein sehr positives Signal.“
Bei jedem Event der Weltmeisterschaftsserie gehen maximal 65 Frauen und 65 Männer an den Start, beim abschließenden Grand Finale wird die Teilnehmerzahl auf jeweils 75 Athletinnen und Athleten begrenzt. Jeder nationale Verband darf dabei höchstens sechs Frauen und Männer ins Rennen schicken. Die Teilnehmer werden von ihren Verbänden, primär anhand der nationalen Ranglisten, nominiert und für die Events gemeldet.
In Partnerschaft mit SPORTFIVE und UPSOLUT entwickelte die ITU die neue Serie, und insgesamt wurden dazu annähernd 20 Millionen US Dollar investiert. Die mit Spannung erwartete Dextro Energy Triathlon – ITU Weltmeisterschaftsserie feiert am 10. Mai in Singapur ihre Premiere. Die darauf folgenden Austragungsorte sind Madrid und Washington D.C., wo die Rennstrecke am Weißen Haus und dem U.S. Capitol vorbeiführt. Im Anschluss rückt Europa in den Blickpunkt der Serie, mit Events in Kitzbühl, Hamburg und London. Die englische Hauptstadt offenbart den Athleten dabei einen ersten Eindruck der Wettkampfstätten für die Olympischen Spiele 2012. Nach einem Aufenthalt in Yokohama, Japan, erreicht die Serie an der Goldküste von Australien ihren Höhepunkt beim Grand Final. Dort können sich die Athleten sowohl die doppelte Punktzahl als auch einen Teil des insgesamt 700.000 US Dollar umfassenden Bonus-Pools sichern können.
(Dextro Energy Triathlon Hamburg)

Website ITU

Zurück