Märchenhafte Kulisse beim Schlosstriathlon in Schwerin

21.07.2009 10:45 von Clarissa Sagerer-Schlockermann

2. Bundesliga Nord macht in Schwerin Station, Diederen und Janssen gewinnen Einzelwertung, ASICS Team Witten II (Damen) und EJOT Team Buschhütten II (Herren) siegen

Bei sehr guten äußeren Bedingungen konnte in Schwerin vor der Kulisse des Schweriner Schlosses und neben dem Buga Gelände am 19. Juli der 17. Schlosstriathlon durchgeführt werden.

Die 750m Schwimmen verliefen durch den Schlosssee und war der erste Wettkampf bei dem ohne Neo geschwommen wurde.

Waren nach dem Schwimmen anfangs noch mehrere kleinere Gruppen auf dem 20Km Radkurs unterwegs, kamen zum Wechsel nur noch zwei große Gruppen in den Wechselgarten.

Beim abschließenden 5 Km Lauf setzte sich Bas Diederen (0:56:13 h) vor Guido Wientges (0:56:25h) und Stephan Bergermann (0:56:31h) durch.

Bis nach dem Rad gab es bei den Frauen ein spannendes Rennen. So waren Eva Janssen und Maren Wolter beim Schwimmen und auch beim Rad fahren lediglich zu zweit. Am Ende siegte sich dann Eva Janssen (1:03:41h) vor Maren Wolter (1:04:06h) und Verena Oswald (1:04:21h) durch.

Die Tageswertung der Teams gewann bei den Frauen wiederholt Asics Team Witten II, vor Zeppelin Team OSC Potsdam und dem Triathlon Team Bonn und bei den Männern siegte EJOT Team TV Buschhütten II vor dem EWAG Team Kamenz und Bayer 05 Uerdingen.

In der Tabelle führt Asics Team Witten II vor dem Triathlon Team Bonn und dem Zeppelin Team OSC Potsdam.

EJOT Team TV BuschhüttenII  liegt vor dem Kölner Triathlon Team 01 und Bayer 05 Uerdingen auf Platz eins.

 

Björn Bromberger  für DTL Presse


Hier finden Sie die Ergebnisse in Einzelnen

Zurück