EM Vorbereitungslehrgang in Ingolstadt

24.06.2010 09:46 von Clarissa Sagerer-Schlockermann

EM Vorbereitungslehrgang in Ingolstadt

(NE) Die Juniorennationalmannschaft hat sich in Ingolstadt auf ihren ersten großen Saisonhöhepunkt vorbereitet. Unter der Leitung vom Bundesnachwuchstrainer Ralf Schmiedeke und Nina Eggert trainierten die Athleten gemeinsam vom 9. bis zum 20. Juni für die Europameisterschaften im irischen Athlone.

Morgens um 8:00 h fiel an Trainingstagen am Beckenrand im Wonnemar der Startschuss, bevor Rad-, Lauf- und Athletiktraining folgten. Lange Grundlageneinheiten, Tempoläufe und Radintervalle waren ebenso Bestandteil des Trainings, wie ein spezifisches Koppeltraining aus Schwimmen, Radfahren und Laufen und ein Freiwasserschwimmen in der Donau - denn auch in Athlone wird in einem Fluss geschwommen. Insbesondere die intensiven Einheiten stimmte das Trainerteam auf die Gegebenheiten, die die Athleten in Irland erwarten, ab. Für die physiotherapeutische Betreuung vor Ort und die dafür nötigen Regenerationsmaßnahmen für die Athleten nach dem Training war ebenfalls gesorgt, sodass den Sportlern die hohe Trainingsbelastung keine Probleme bereitete.

Mit Steven Jentsch und Dominik Schmutzler haben zwei Athleten bereits im vergangenen Jahr in Holten erste EM- Erfahrungen gesammelt. Die übrigen sechs Starter/-innen sind Rookies und messen sich erstmals bei einer Meisterschaft mit der internationalen Konkurrenz. Neben den zahlreichen Trainingseinheiten stimmten die Trainer die Athleten auch mental auf diesen Wettkampf und die neue Situation ein.

Die erbrachten Leistungen der Athleten und das sehr gute mannschaftliche Gefüge lassen den Bundesnachwuchstrainer Ralf Schmiedeke sehr zuversichtlich auf die Wettkämpfe in Irland blicken. 

Das Team für Athlone:

Rabea Ludwig, Theresa Baumgärtel, Annika Vössing, Svenja Hörnlein, Danny Friese, Dominik Schmutzler, Justus Nieschlag, Steven Jentsch

tl_files/dtu/Bilder/Nachwuchs/Lehrgang Ingolstadt.jpg

 

Zurück