3 x Top Ten in Madrid!

07.06.2010 09:17 von Nina Stern

(MZ) Mit einem sehr guten Mannschaftsergebnis im Gepäck reisen die deutschen Athleten aus 
der spanischen Hauptstadt ab!

Besonders erfreulich dabei war die erste Top Ten Platzierung in 2010 bei den Frauen durch
Anja Dittmer auf Platz sieben! Damit setzt sie ihren positiven Trend fort und dürfte sich so sehr
auf das Heimrennen in Hamburg freuen. Leider konnten die weiteren deutschen Athletinnen nicht
derart glücklich sein. Auf Platz 18 lief Kathrin Müller ins Ziel, gefolgt von Ricarda Lisk auf Platz 24.
Ein ganz schwarzen Tag erwischte Svenja Bazlen, die in Seoul noch mit Platz 14 zu gefallen wusste.
Sie ist in der Ergebnisliste auf Rang 38 zu finden.
Die Männer knüpften auch bei dem ersten Rennen auf dem europäischen Kontinent an ihre guten
Ergebnisse aus Seoul an. Diesmal hatte Steffen Justus in der internen Wertung auf dem fünften Platz
knapp die Nase vorn! Der Sieger des letzten World Championship Rennens, Jan Frodeno, kam mit dem
zweitschnellsten Laufsplit auf Platz sechs. Leider hatte er die entscheidende Attacke auf dem Rad
verpasst, sonst hätte er wohl erneut in die Entscheidung um den Sieg eingreifen können.
Erfreulich sind auch Platz 11 durch Sebastian Rank und Christian Prochnows 15. Platz zu werten,
die sich damit auch erstmals in diesem Jahr der erweiterten Spitze zeigen konnten.
Nicht zufrieden dürften hingegen Ex-Weltmeister Daniel Unger (Platz 37) und Gregor Buchholz sein,
der das Rennen als 53. beendete.
Das Gesamtergebnis untermauert jedoch, dass die deutsche Mannschaft auf dem richtigen Weg ist
in Richtung des Fernziels London 2012. Das Rennen in Madrid stand nämlich schon im Zeichen der

olympischen Ringe, da ab jetzt die Ergebnisse für die Vergabe der Startplätze bei den
Olympischen Spielen zählen.

Results Männer
Results Frauen

Zurück