DM Jugend/Junioren in Merzig

29.07.2010 13:10 von Nina Stern

(NE) Am Wochenende finden im saarländischen Merzig die Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften statt. 

Am Sonnabend ermitteln die Jugend B und A und die Junioren männlich und weiblich Ihre nationalen Meister. Gleichzeitig werden die Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters vergeben.

300 Nachwuchssportler aus 15 Landesverbänden gehen am ersten Wettkampftag an den Start. Am Sonntag wird erstmals der Titelkampf um den Deutschen Staffelmeister vergeben. 4 x (300 m Schwimmen, 5 km Radfahren und 1,25 km Laufen) muss ein Team, bestehend aus 2 männlichen und 2 weiblichen Athleten eines Landesverbandes, absolvieren.  23 Mannschaften haben für die Premiere gemeldet, dabei darf ein Landesverband maximal 2 Staffeln entsenden.

Als erstes werden am Sonnabend die B-Jugendlichen ins Rennen geschickt. Hier lassen sich nur schwer Favoriten ausmachen, da sich viele der jungen Starter erstmals miteinander messen werden. In der A-Jugend führen nach drei von vier Rennen Svenja Hoernlein (Brandenburg) und Renning Elischer (NRW) die Wertung des Asics Triathlon Jugend Cups an. Ihre direkten Verfolger Julia Röhm (BAWü) und Marlene Gomez Islinger (Bayern) sowie Marian Schmidt (Saarland) und Simon Weiß (Bayern) werden mit guten Ergebnissen versuchen, die Führenden noch vom Thron zu stoßen. Allerdings haben die Rennen der vergangenen Jahre gezeigt, dass bei den Deutschen Meisterschaften auch Athleten in die Medaillenvergabe eingreifen, die in der bisherigen Saison keine Topplatzierungen erzielen konnten. Bei den Junioren/innen führen die amtierende Europameisterin Annika Vössing (NRW) vor Marie Luise Klietz (Meck.-Vorpom.) und Rabea Ludwig (Brandenburg) und Justus Nieschlag (Niedersachsen) vor Micha Zimmer (Saarland) und Axel Zielke (Brandenburg) im Asics Triathlon Jugend Cup. Die Athleten des älteren Juniorenjahrgangs waren zum Teil nicht bei allen Rennen der Serie am Start, so dass insbesondere Charlotte Bauer (Schleswig- Holstein) und die EM-Starter Theresa Baumgärtel (Bayern), Dominik Schmutzler (Bayern), Danny Friese (Mack.-Vorpom.) und Steven Jentsch (Brandenburg)  ein Wort um die Medaillenvergabe mitreden werden. Aufgrund der Ergebnisse der Europameisterschaften in Athlone/Irland im Juli und den nationalen Titelkämpfen wird die DTU im Anschluss der Rennen die Mannschaft für die Weltmeisterschaften in Budapest im September nominieren.

Zurück