3 x Top Ten und einmal Holz!

23.08.2010 13:06 von Clarissa Sagerer-Schlockermann

Anja Dittmer (2.v.l.)

3 x Top Ten und einmal Holz!

(MZ) Mit einer ordentlichen Ausbeute kehrte die deutsche Mannschaft aus Lausanne zurück. Bei der erstmalig ausgetragenen Sprint Weltmeisterschaft belegte Gregor Buchholz einen sehr guten 6. Platz und konnte sich, wie auch Franz Löschke und Anja Dittmer die jeweils 10. wurden, hervorragend in Szene setzen. Bei den Männer gab allerdings zuerst der am Ende auf Platz 18 platzierte Weltmeister von 2007, Daniel Unger, den Ton an und untermauerte damit
nach diversen Verletzungen eindeutig seine ansteigende Formkurve. Er konnte sich beim Radfahren in einer vier Mann starken Ausreißergruppe platzieren, die jedoch im Verlauf wieder gestellt wurde. Die Entscheidung fiel also im Laufen, wo Buchholz lange in Medaillenreichweite mithalten konnte. Nicht zu schlagen war Jonathan Brownlee, der jüngere Bruder von Alistair, der vor seinem Landsmann Tim Don und dem Franzosen David Hauss gewann. Nils Frommhold als 21. rundete das gute deutsche Ergebnis ab.

tl_files/dtu/Bilder/Veranstaltungen/WM/2 Loeschke Lausanne 2010.jpg

Gregor Buchholz (2 v.l.), Franz Löschke (Mitte), Nils Frommhold (6. v.l.)

Bei den Frauen setzte sich im Gegensatz zu den Männer eine Spitzengruppe durch, die in der Reihenfolge Lisa Norden, Emma Moffat und Daniela Ryf dann auch später die Medaillen unter sich ausmachten. Die deutschen Damen Anja Dittmer, Anja Knapp und Sarah Fladung (im Ziel 33.) platzierten sich anfangs in der ersten Verfolgergruppe. Anne Haug und Rebecca Robisch suchten den Anschluss in der darauf folgenden Gruppe und kamen letztendlich auf Platz 24 und 27 ins Ziel. Leider verlief der zweite Wechsel für Dittmer nicht optimal, sodass sie sich den Anschluss an die Top Ten erst wieder erarbeiten musste, was viel Kraft kostete und bei der kurzen Distanz kaum wett zu machen war. Daher konnte sie mit Platz 10 auch zufrieden sein, wie auch Anja Knapp, die sich einen starken 15. Rang auf der schweren Strecke erkämpfte!

tl_files/dtu/Bilder/Veranstaltungen/WM/Knapp Lausanne 2010.jpg

Anja Knapp (re.)


Am sonntägliche Rennen, der Team Weltmeisterschaft über die Distanzen 265m - 6km -1,2km, gingen folgende Athleten für Deutschland an den Start: Anja Knapp, Franz Löschke, Anne Haug und Gregor Buchholz. Jeder der Starter hatte bei diesem Format einen kleinen Minitritahlon zu absolvieren, so dass sich eine Staffel ergab. Die Medaillenplätze waren allerdings schnell vergeben, denn schon beim zweiten Starter, aus deutscher Sicht Franz Löschke, war abzusehen, dass die Schweiz, Frankreich und Neuseeland das Podium für sich beanspruchen würden. Allerdings schlug sich das deutsche Team dahinter achtbar und erkämpfte sich einen ausgezeichneten 4. Platz.
Wieder einmal zeigte sich dabei, dass dieses Rennformat eine große Attraktivität besitzt und in Zukunft sicher auch international und national häufiger zu sehen sein wird. Den Anfang machten dabei die Junioren, die in diesem Jahr erstmalig in Merzig auf diese Weise die deutschen Staffelmeister kürten
.

Fotos: Ramon Gomez-Islinger

Ergebnisse


Zurück