ASICS Triathlon Jugendcup 2011

14.09.2010 14:45 von Clarissa Sagerer-Schlockermann

(CNS) Da München das am 11.06.2011 geplante Rennen zum ASICS Triathlon Jugendcup 2011 wegen einer parallelen Großveranstaltung zurückgeben musste, wird für diesen Termin ein neuer Ausrichter gesucht.

Auch für die Deutschen Meisterschaften Nachwuchs (Termin: 30./31.07.2011) werden noch Vereine/Ausrichter gesucht, die Interesse haben, diese hochkarätige Veranstaltung auszurichten.

Interessierte werden gebeten, sich so bald wie möglich per Email formlos bei Ralf Schmiedeke, Ramon Gomez-Islinger oder Thomas Moeller zu melden.

Informationen zur Ausschreibung:


Terminvorgaben:

  1.             21.05.11        inkl. EM Qualifikation (vergeben)
  2.             11.06.11       
  3.             16.07.11        (vergeben)
  4.             30/31.07.11  mit DM Nachwuchs und inkl. WM-Qualifikation und DM Staffel

 

Der Asics Triathlon Jugendcup wird als Einzel- und Teamwettkampf bei vier Veranstaltungen 2011 ausgetragen. Die Wettkämpfe sind - bis auf die Deutsche Meisterschaft - international geöffnet.

Die Anzahl der internationalen Starter ist auf 30 Athleten pro Altersklasse begrenzt.

Sollten mehr internationale Starter melden, werden die Startplätze nach vorliegendem internationalen Ranking vergeben.

Bei der DM sind nur Athleten und Athletinnen mit deutschem DTU-Startpass der Altersklassen Junioren (1992/1993) und Jugend A (1994/1995) jeweils männlich und weiblich startberechtigt.

=> Zum ersten Termin (Mai 2011) soll für die Jugend B (1996/1997) wieder ein Jugendländervergleich angeboten werden. Auch bei der DM Nachwuchs ist die Jugend B (1996/97) startberechtigt.

 

Voraussetzungen:

Strecken:

750m Schwimmen – 20km Rad – 5km Lauf

Ausnahme: Jugendländervergleich im Mai sowie DM Nachwuchs Ende Juli: Dort muss auch eine kürzere Strecke für die Jugend B mit angeboten werden:  400m Schwimmen – 10km Rad – 2,5km Lauf

  • Start und Ziel sollten nicht mehr als 1km auseinander liegen.
  • Die Wettkampfstrecken sollten für Zuschauer und Betreuer einsichtig und gut erreichbar sein. Bevorzugt werden sollten kurze Runden auf dem Rad (z.B. 5km Runde oder Wendepunktstrecke) und im Lauf (1-2km Runde oder Wendepunktstrecke).
  • Breite Startbereiche für den Schwimmstart – bevorzugt Landstart

Organisationsrahmen:

Mit Ausnahme der DM Nachwuchs müssen immer drei Wettbewerbe angeboten werden.

  1. Junioren männlich (Jhg.1992/1993)
  2. Jugend A männlich (Jhg. 1994/1995)
  3. Jugend A und Junioren weiblich werden zu einem Wettbewerb zusammengefasst.
  • Ausnahme ist die DM Nachwuchs Ende Juli. Dort müssen sechs Wettbewerbe angeboten werden: Junioren männlich und weiblich, Jugend A männlich und weiblich, Jugend B männlich und weiblich.

 

Werbung:

Neben den eigenen Partnern und Sponsoren des Veranstalters muss der DTU und/oder ihren Werbepartnern auf der Veranstaltung Werbefläche in angemessenen Rahmen zur Verfügung gestellt werden. Außerdem verpflichtet sich der Veranstalter, gegebenenfalls eine entsprechende Werbepräsenz der DTU und/oder ihrer Werbepartner zu unterstützen.

 

Zeitnahme/Auswertung:

Ein elektronisches und berührungsloses Zeitmesssystem auf Chipbasis. Bestimmung der Schwimmzeiten, Radzeiten und Laufzeiten und Endzeiten. Schnelle Auswertung - 10-15min nach dem jeweiligen Ende des Wettbewerbs sollte eine vollständige Ergebnisliste vorliegen.

 

Kampfrichter:

Stellt der jeweilige Landesverband, als Oberkampfrichter fungiert jeweils ein durch die DTU benannter DTU-Kampfrichter.

 

Helfer und Absperrungen:

Stellt allein der Veranstalter und sorgt durch Absprache mit den zuständigen Behörden und DTU-Kampfrichtern für einen reibungslosen und für Teilnehmer und Zuschauer sicheren Ablauf der Veranstaltungen.

 

Führungs- und Schlussfahrzeuge:

Stellt der Veranstalter und garantiert durch Absprache mit den zuständigen Behörden und DTU-Kampfrichtern für Teilnehmer einen sicheren Ablauf der einzelnen Wettbewerbe.

 

Zeitplan:

Jeder Wettbewerb muss in sich abgeschlossen sein bevor der Start zum nächsten Wettbewerb erfolgt. Keine Überschneidung von Entscheidungen, um für Wettkämpfer, Zuschauer und Betreuer einen übersichtlichen und fairen Wettkampf zu ermöglichen.

 

Moderation und Unterhaltung:

Mindestens einen Moderator mit Bezug und Kenntnis zur Sportart Triathlon im Nachwuchsbereich sollte der Veranstalter stellen. Dazu eine ausreichend dimensionierte Lautsprecher- und Musikanlage im Start- und Zielbereich.

Für die Siegerehrung wird eine gut einsehbare Bühne benötigt.

 

Anfahrt und Parken:

Der Veranstalter bemüht sich um gute Anfahrts- und Parkmöglichkeiten in der Nähe von Start/Ziel.

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

Der Veranstalter sollte einen zentralen Ansprechpartner nennen zu Fragen der Übernachtungsmöglichkeiten in der näheren Umgebung für die Teilnehmer und Betreuer.

 

Abgaben und Gebühren:

Es gelten die normalen Bestimmungen der DTU und des jeweiligen Landesverbandes zu Abgaben.

 

Startgeld:

Der Veranstalter bemüht sich um ein dem Nachwuchsbereich angemessenes Start- und Meldegeld, dabei sollten eine Startgebühr von 25.- €  pro Teilnehmer nicht überschritten werden.

 

Internet und Email:

Der Veranstalter unterhält eine Internetseite mit allen wichtigen Informationen zum Wettkampf einschließlich Streckenplänen. Dort ist auch eine Kontaktadresse mit Email und Tel.Nr. anzugeben.

 

Gemeinsamer Start Jugend A weiblich und Juniorinnen

Bei Wettkampf 1-3 erfolgt ein gemeinsamer Start der weiblichen Junioren und Jugend A. Dabei gilt für die Jugend A weiblich auf dem Rad die Übersetzungsbeschränkung lt. SpO. Bei der DJM erfolgt ein getrennter Start.

 

Siegerehrung

Es erfolgt bei jedem Wettbewerb eine Ehrung der Erstplatzierten 1-3 des Tages in der Einzelwertung, in den jeweiligen Altersklassen Jugend A und Junioren männlich und weiblich bzw. bei der JDM Ende Juli zusätzlich Jugend B (m/w), sowie die Länderwertung.

Die Preise sollten durch den Veranstalter nach Absprache mit dem Verband besorgt werden.

  • Beim Finale Ende Juli erfolgt außerdem die Asics Triathlon Jugendcup- Gesamtsiegerehrung für die erfolgreichsten Mannschaften und Einzelathleten des Jahres 2011.

Ehrenpreise (durch die DTU) : Platz 1 bis 3 Mannschaften (Männer / Frauen)

                        Platz 1 bis 5    Junioren / Juniorinnen und Jugend A männlich/weiblich

 

Meldungen

  • Die Meldungen zu den Veranstaltungen 1-3 erfolgen als Sammelmeldungen pro Landesverband direkt an den Veranstalter.
  • Die Veranstaltung 4 mit der DM Nachwuchs wird wie üblich bei Deutschen Meisterschaften gemeldet.

 

Bewerbungen

Wir bitte Eure formlose Bewerbungen per Email an den Bundestrainer Nachwuchs Ralf Schmiedeke (ralfschmiedeke@web.de), Thomas Moeller (tmoeller@iat.uni-leipzig.de) und Ramon Gomez-Islinger (gomez-Islinger@t-online.de) zu schicken. Die endgültige Terminplanung für 2011 soll Anfang Oktober den Landesverbänden bekannt gegeben werden.

Text: Ralf Schmiedeke, Bundestrainer Nachwuchs

Zurück