Jan Frodeno größte Hoffnung in Budapest

10.09.2010 09:30 von Clarissa Sagerer-Schlockermann

Jan Frodeno größte Hoffnung in Budapest

(MZ) Beim 2010 Dextro Energy Triathlon ITU World Championship Grand Final Budapest liegen die größten Hoffnungen der Deutschen Triathlon Union auf Olympiasieger Jan Frodeno, der die WM Wertung anführt. Sportdirektor Wolfgang Thiel baut darauf, dass Frodeno seine sehr gute Form in ein entsprechendes Ergebnis umsetzen und den WM Titel, nach dem historischen Sieg von Daniel Unger 2007, wieder nach Deutschland holen kann. Die weiteren Hoffnungen ruhen auf Maik Petzold. Der WM Dritte aus 2009 hat sich mit seinem 5. Platz in Kitzbühel eindrucksvoll zurückgemeldet, aber auch Sebastian Rank hat in Kitzbühel ein grandioses Rennen gezeigt. Steffen Justus ist mit seiner Laufstärke immer für ein Top Fünf Ergebnis gut und Daniel Unger zeigt nach Verletzungsproblemen im Sommer auch eine ansteigende Form. Christian Prochnow, Jonathan Zipf und Gregor Buchholz, die ebenfalls immer für eine Überraschung gut sind, vervollständigen die deutsche Männermannschaft.

Thiel: "Die Chancen der deutschen Damen sind schwer abzuschätzen. Anja Dittmer kommt direkt aus der Höhe angereist und hat bisher immer gezeigt, dass man mit ihr rechnen muss. Bei den anderen Damen fällt eine Einschätzung schwer. Alle haben schon gute Ergebnisse dieses Jahr gezeigt, leider aber die Konstanz bisher vermissen lassen".

Die ARD überträgt das Herrenrennen am Samstag, 11.09. live ab 13.30 h in der Sportschau.

Auf www.triathlon.org wird ab 13.00 h per livestream berichtet, das Damenrennen läuft dort am Sonntag, 12.09. ab 13.40 h.

 

Die Männermannschaft:                Die Damenmannschaft:

Gregor Buchholz                            Svenja Bazlen

Jan Frodeno                                   Anja Dittmer

Steffen Justus                                Kathrin Müller

Maik Petzold                                  Ricarda Lisk

Christian Prochnow                       

Sebastian Rank

Daniel Unger

Jonathan Zipf

 

Zurück