Weltcup Mexico

12.10.2010 12:25 von Nina Stern

(MZ) Mit tiefen Mienen kehren die beiden DTU Athleten Ricarda Lisk und Daniel Unger aus Huatuclo zurück. Zu Buche stehen ein 17. Platz für Lisk und Rang 22 für Unger, was sicher nicht ihren Erwartungen entspricht. Dabei sah es bei Beiden lange Zeit gut aus, beim Laufen jedoch büßten sie viel Zeit auf die Sieger, Ai Ueda bei dem Damen und Weltmeister Javier Gomez bei den Herren, ein. Die lange Saison, die bereits Mitte April in Australien begann, hatte anscheinend doch zu viele Kräfte gekostet um in Übersee noch einmal ein Top-Ergebnis bringen zu können.
Unger wird seine Chance allerdings schon in einer Woche wieder suchen. Dann nämlich wird er quasi auf der anderen Seite der Welt, im südkoreanischen Tongyong, noch einmal an der Startlinie stehen, um auf die Jagd nach wichtigen Weltranglistenpunkten zu gehen. Für ihn war der Sommer überwiegend durch Verletzungen geprägt. Diese zwangen ihn dazu, nun noch einige Rennen zu bestreiten, um dann nach einer kurzen Pause die Olympiaqualifikation ins Auge zu fassen.

Ergebnisse:
Damen
1. Ai Ueda JPN JP 01:59:51
2. Nicola Spirig SUI CH 02:00:24
3. Rachel Klamer NED NL 02:00:40
4. Helen Jenkins GBR GB 02:01:11
5. Gwen Jorgensen USA US 02:01:25
6. Melanie Annaheim SUI CH 02:02:09
7. Kerry Lang GBR GB 02:02:50
8. Alexandra Razarenova RUS RU 02:02:56
9. Jillian Petersen USA US 02:03:15
10. Chantell Widney CAN CA 02:03:30
Herren
1. Javier Gomez ESP ES 01:49:08
2. Ruedi Wild SUI CH 01:49:38
3. Matt Chrabot USA US 01:49:54
4. Reinaldo Colucci BRA BR 01:50:09
5. Premysl Svarc CZE CZ 01:50:17
6. Peter Croes BEL BE 01:50:22
7. Leonardo Chacon CRC CR 01:50:25
8. Gavin Noble IRL IE 01:50:40
9. Bruno Pais POR PT 01:50:43
10. Aurélien Lescure FRA FR 01:50:53

Zurück