Buschhütten und Erlangen triumphieren beim Bundesligaauftakt

30.05.2011 10:00 von Nina Stern

Pressemitteilung der Triathlon Bundesliga GmbH

Die Teams von Synergie- Sports Erlangen und Ejot Team TV Buschhütten gewinnen in Paderborn den Auftakt zur Triathlon Bundesliga. Carboo4U TUS Griesheim trumpfte auf und wurde Zweiter bei den Herren und Dritte bei den Damen. Beide weiteren Podiumsplätze gingen an das Stadtwerke Team Witten, wobei die Damen den zweiten Rang eroberten und die Männer als Dritte in die Saison einstiegen. Die Sieger der  Einzelwertungen heißen Anne Haug vor Kathrin Müller und Danne Boterenbrood bei den Damen und Steffen Justus vor Jonathan Zipf und Will Clarke.

Bei einer gelungenen Premiere in Paderborn verlief vor allem das Sprintrennen der Herren am Sonntag äußerst spannend. Bei strahlendem Sonnenschein wurde den zahlreichen Zuschauern begeisternder Triathlonsport geboten, der allen Teilnehmern Spaß machte. 

Der Kampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft ist eröffnet, und es zeichnet sich bei den Herren schon jetzt ein Alleingang des Teams von Ejot Buschhütten ab, das selten souverän die Mannschaftswertung gewann. Dem ärgsten Widersacher von 2010, dem Stadtwerke Team Witten, blieb Ersatz geschwächt nur der dritte Platz, denn die stark auftretenden Griesheimer konnten sich den zweiten Platz sichern. Auf Rang Vier das ALZ Sigmaringen vor Software AG Team DSW Darmstadt und dem AVU- Team Witten.

Von den Aufsteigern schlug sich TUS Neukölln Berlin am besten. Als Neunte ließen sie mit Hannover 96, Marathon Finanz- KTT 01 zwei etablierte Teams hinter sich.

Im Damenrennen konnten sich Kathrin Müller und Christiane Pilz vom Stadtwerke Team Witten weit vorne platzieren und sich gegen Carboo4U TUS Griesheim, das durch mannschaftliche Geschlossenheit imponierte und dem ALZ Sigmaringen behaupten. Deutlich in Front die Damen des Synergie- Sports Team Erlangen um die Tagessiegerin Anne Haug und die Vierte der Einzelwertung, Irina Kirchler. Auf den weiteren Plätze das AVU Team Witten, das Schwalbe Team Krefelder Kanu Klub und Triathlon Riederau. 

Nach den Resultaten des Grand Prix vom Samstag ins Rennen gehend bildete sich im Männerrennen eine Gruppe von sieben Athleten, darunter ein großer Teil der aktuellen Topathleten der DTU, die den Bundesligaauftakt als letzten Test für das WM- Rennen in einer Woche in Madrid nutzten. Nur drei der starken Ausländer konnten in die Phalanx der DTU- Stars einbrechen. Nach den Podiumsplätzen zeigten Sebastian Rank (4.), Maik Petzold (6.) und Christian Prochnow (7.), dass sie gut gerüstet sind für den Weltcup in Madrid.

zu den Ergebnissen

Zurück